Auslandsreport: Ocado startet den nächsten Spezial-Shop

Der britische Online-Supermarkt Ocado hat einen neuen Nischen-Shop eröffnet, in dem ausschließlich Küchenzubehör wie Messer, Teller oder Gläser angeboten wird. Diese neue Angebot trägt den treffenden Namen „Sizzle“ (englisch für „brutzeln“) und ist seit kurzem online:

SizzleBildquelle: Screenshot

„Whether you’re feeding the family or hosting a dinner party, we’ve got you covered – from sushi makers to cocktail shakers, we source quality, well designed and well-priced products that you’ll want to keep out on the counter, not hide away in the cupboard. No matter what you like to cook, or how you use your kitchen, we can help make that experience better. Not just with great products and brands, but tailored recommendations and expert advice, too.“

Dass der Sizzle-Shop zu Ocado gehört, zeigt sich allerdings erst auf den zweiten Blick. So wird erst beim genauen Hinsehen deutlich, dass auf der Startseite mit dem Zusatz „Brought to you by Ocado“ geworben wird. Das erinnert an die Multi-Shop-Strategie des Otto-Versands.

Die Hanseaten betreiben beispielsweise unter Marken wie Cnouch (Sortiment: Sofas) oder Schlafwelt (Matratzen) ebenfalls merhere Sub-Shops, die auf ein bestimmtes (Nischen)-Sortiment spezialisiert sind. Mit diesen neuen Versendermarken wollen die Hamburger solche Kunden erreichen, die diese Produkte sonst vielleicht nicht bei Otto kaufen wollen. Trotzdem findet sich im Kleingedruckten in den Nischen-Shops der dezente Hinweis „powered by Otto“. Denn mit ihrer etablieren Marke wollen die Hanseaten ihren Neukunden signalisieren, dass sie bei einem seriösen Anbieter kaufen (siehe meinen Beitrag über die Multi-Shop-Strategie von Otto).

In mehreren Punkten geht Ocado aber andere Wege als Otto. So bieten die Hanseaten in ihren Sub-Shops einfach Produkte an, die es ohnehin bereits bei Otto zu kaufen gibt. Im neuen Sizzle-Shop dagegen führt Ocado zusätzliche Produkte, die im klassischen Sortiment des Online-Supermarkts nicht zu finden sind. So liefert eine Suche nach dem Stichwort „Messer“ bei Sizzle gleich 504 Treffer, während es bei Ocado direkt nur 70 passende Produkte gibt.

Bei Ocado können zudem Kunden aus dem Sizzle-Shop über eine horizontale Menüleiste in einen zweiten Sub-Shop wechseln, der den Namen Fetch.co.uk trägt. Dieser ist auf den Online-Handel mit Tierfutter spezialisiert und seit Mai 2014 online. Beim Otto-Versand dagegen werden die einzelnen Sub-Shops wie Cnouch oder Schlafwelt separat voneinander betrieben.

Die Ocado-Gruppe hat in den zwölf Wochen bis zum 10. August 2014 einen Handelsumsatz von 218,5 Mio. Pfund brutto (inkl. MwSt.) über die Online-Shops Ocado und Fetch erzielen können, wie es in einer aktuellen Finanzmeldung heißt. Zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 15,5 Prozent.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3153 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.