Auslandsreport: Bol.com bleibt erneut auf Wachstumskurs

Der holländische Online-Händler Bol.com hat seinen Netto-Umsatz im zweiten Quartal 2014 zweistellig steigern können. Das geht aus dem aktuellen Quartalsbericht des holländischen Handelskonzerns Ahold hervor, der gestern veröffentlicht worden ist (PDF-Download).

Bol.comBildquelle: Screenshot

Konkrete Zahlen zum ECommerce-Geschäft gibt es zwar weder im Quartalsbericht noch auf Nachfrage, so dass die letzte aktuelle Zahl das Geschäftsjahr 2013 betrifft. Damals konnte Bol.com einen Netto-Umsatz von insgesamt 490 Mio. Euro einfahren. Zum Vergleich: Vor der Übernahme durch den Ahold-Konzern im Frühjahr 2012 hatte Bol.com im gesamten Geschäftsjahr 2011 erst einen Netto-Umsatz von 355 Mio. Euro erzielen können.

Dass Bol.com wächst, ist kein Wunder. So wird das Sortiment des ehemaligen Buchversenders zunehmend um weitere Produktkategorien erweitert. Seit diesem Jahr gibt es erstmals Schmuck und Drogeriebedarf sowie Kinderbekleidung bei den Holländern, zuvor war das Sortiment unter anderem um Babybedarf, Beauty, Möbel und Sportbekleidung ausgebaut worden.

Seit 2011 können zudem externe Handelspartner über die Online-Plattform der Holländer verkaufen. Auch beim Marktplatz-Geschäft konnte Bol.com nach eigenen Angaben ein starkes Wachstum von 121 Prozent im zweiten Quartal verzeichnen, so dass inzwischen bereits 16 Prozent aller Käufe über Handelspartner zu Stande kommen (siehe PDF-Präsentation).

Nach eigenen Angaben zählt Bol.com aktuell über 4.000 gewerbliche Verkäufer sowie 4,5 Mio. aktive Kunden in Holland und Belgien bei einem Gesamtsortiment von rund acht Mio. Artikeln. Zum Vergleich: Vor der Übernahme durch Ahold kam man erst auf 3,4 Mio. aktive Kunden.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3045 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.