Verbundgruppen: Intersport komplettiert Führungsspitze

Zum 01. Dezember wechselt Hannes Rumer in den Vorstand der Verbundgruppe Intersport. In dem Gremium verantwortet der 39-Jährige künftig die Ressorts Finanzen, Controlling, IT sowie Logistik. Im Vorstand arbeitet der gebürtige Österreicher dann mit den Kollegen Jochen Schnell (Ressort: Ware und Markt) und Kim Roether (Funktion: Vorstandsvorsitzender) zusammen.

Hannes Rumer

Rumer (siehe Foto links) kommt von Fashion-Händler Takko, bei dem er ebenfalls für Finanzen, Controlling und IT zuständig war. Zuvor war er sieben Jahre bei dem Private-Equity-Unternehmen Apax, das erst vor kurzem den holländischen Versandhandelsriesen Wehkamp übernommen hatte. Bei Intersport übernimmt der 39-Jährige zum nächsten Monat die Aufgaben, die bislang der Vorstandsvorsitzende Roether interimistisch verantwortet hatte. Hintergrund ist, dass die Gruppe ihren Vorstand vor einem Jahr umgekrempelt hat.

Zur Erinnerung: Bis zum vergangenen Jahr hatten Kim Roether und Klaus Jost die Gruppe in einer Doppelspitze geführt, wobei Roether für die Ressorts Finanzen, Personal, IT, Logistik sowie Mitgliederbetreuung zuständig war und Jost im Vorstand parallel für Ware, Marketing und Vertrieb bei der Verbundgruppe verantwortlich war. Dann aber hatte sich die Gruppe entschieden, den Vorstand auf drei Mitglieder zu erweitern und einen Vorstandsvorsitzenden an die Spitze zu stellen – um den Herausforderungen des Marktes „bestmöglich zu begegnen„.

Im neuen Gremium wurde Roether zum Vorstandsvorsitzenden befördert, während sein bislang gleich gestellter Kollege Jost sich als regulärer Vorstand um Ware, Marketing und Vertrieb kümmern sollte. Dazu kam es dann aber nicht mehr. Denn Jost verließ die Gruppe, weil man keine Einigkeit über die zukünftige Ausrichtung von Intersport erzielen konnte. Dazu sei das Vertrauensverhältnis zu Jost nach eigenen Angaben „nachhaltig gestört“ gewesen.

Als Nachfolger für Jost wurde in diesem Frühjahr dann Jochen Schnell verpflichtet. Vor einem Jahr hatte man zudem angekündigt, den dritten Vorstandsposten mit einem Experten für Finanzen, Logistik und IT besetzen zu wollen – was nun zum 01. Dezember auch passiert.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.210 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Über Stephan Randler 2170 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr