Shopping-Clubs: Limango verpflichtet neuen Geschäftsführer

Der auf junge Familien spezialisierte Shopping-Club Limango erweitert jetzt sein Management-Team. Demnach rückt mit Marcel de Vries ein neuer Mann in die Geschäftsführung der Otto-Tochter auf, die bislang aus Kathrin Anselm, Sven van den Bergh und Martin Oppenrieder bestand. Im Management-Team soll der 29-Jährige sich um die internationale Expansion kümmern und den Vertrieb entwickeln.

Marcel de Vries
Marcel de Vries (Bild: Limango)

de Vries ist bereits seit sechs Jahren für den Shopping-Club tätig und war bei den Münchnern zuletzt als Bereichsleiter für den Vertrieb verantwortlich. In dieser Funktion hatte der 29-Jährige das Customer-Relationship-Management sowie das Category Management beim Shopping-Club aufgebaut.

Zu seinen Tätigkeiten gehörte dabei zum Beispiel, die zeitlich limitierten und täglich wechselnden Angebote des Shopping-Clubs zusammenzustellen. Vor seinem Einstieg bei Limango war er auch schon für den Otto-Konzern tätig – genau genommen im Business Development für das Online-Geschäft des Mode-Versenders Bonprix und für Otto International in Hongkong.

Dass Limango nun einen Geschäftsführer für Vertrieb und Internationalisierung beruft, ist keine Überraschung. Denn die Münchner hatten in den vergangenen Monaten immer wieder angekündigt, in weitere Ländermärkte expandieren zu wollen. Aus diesem Grund wurde auch schon im vergangenen Monat mit Matthias Siedler (41) ein neuer Chief Technology Officer berufen (CTO), der die IT-Systeme bei Limango so aufsetzen soll, dass der Shopping-Club künftig sein Online-Angebot internationalisieren und in zusätzlichen Ländern anbieten kann. In welche Länder es Limango zieht, verrät die Otto-Tochter nicht. Denkbar wäre aber, dass Limango künftig Kunden in Frankreich und weiteren osteuropäischen Ländern bedient. Denn neben dem deutschen Online-Portal betreibt Limango aktuell bereits separate Länder-Versionen seines Shopping-Clubs für Verbraucher in Österreich, Polen und den Niederlanden.

Limango wurde 2007 gegründet und gehört seit 2009 zur Otto-Gruppe. Das Geschäftsmodell basiert darauf, dass Marken-Ware zu reduzierten Preisen angeboten wird. Um Begehrlichkeiten zu wecken, können die Verkaufskampagnen nur registrierte Mitglieder einsehen. Jede Aktion ist zudem zeitlich befristet, so dass Kunden bei einem konkreten Interesse schnell zuschlagen müssen. Gegründet wurde der Shopping-Club von Johannes Ditterich, Martin Oppenrieder und Sven van den Bergh. Während Oppenrieder und van den Bergh auch heute noch im Management aktiv sind, hat Gründer und Geschäftsführer Ditterich den Shopping-Club vor einem Jahr aus privaten Gründen verlassen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.790 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Über Stephan Randler 2077 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr