Re-Commerce: Amazon-Manager wird Geschäftsführer bei reBuy

Verstärkung für die Berliner reBuy reCommerce GmbH: Zum 01. Juni 2016 wechselt Torsten Schero in die Geschäftsführung des Berliner Versenders, der auf den Online-Handel mit gebrauchten Medien und Second-Hand-Elektronik spezialisiert ist. Der 50-Jährige arbeitet im Management künftig mit Gründer Lawrence Leuschner (33) zusammen, der bislang alleiniger Geschäftsführer bei reBuy war. In dem neu formierten Management-Team kümmert sich Schero künftig um Finanzen, Personal, Logistik und IT, zusätzlich übernimmt der 50-Jährige auch den Vorsitz der Geschäftsführung von dem Firmengründer. Leuschner verantwortet dagegen weiterhin Marketing, Sales und das Business Development bei reBuy.

Torsten Schero
Torsten Schero (Bild: reBuy reCommerce)

Neuzugang Schero (siehe Foto links) wechselt übrigens von Amazon zu reBuy. Konkret kommt der 50-Jährige von der deutschen Amazon-Niederlassung, wo er zuletzt als Mitglied des Management-Teams für das Mediengeschäft verantwortlich war. Mit seiner Verpflichtung holt sich reBuy jetzt also einen Neuzugang, der sowohl Erfahrung im E-Commerce hat als auch das Geschäft mit Büchern, CDs und DVDs kennt, wo auch reBuy seine Stärken hat.

Nach eigenen Angaben habe Firmengründer Leuschner lange nach einem Geschäftspartner gesucht, der das Management durch seine Erfahrungen auf ein neues Level heben kann.

Gemeinsam mit dem ehemaligen Amazon-Manager will Leuschner daher reBuy nun zum „führenden europäischen Anbieter für Gebrauchtwaren“ weiter entwickeln. Die ersten Schritte in diese Richtung haben die Berliner jedenfalls bereits unternommen. So betreibt der Versender von Second-Hand-Ware seit kurzem auch erstmals einen Online-Shop für Verbraucher in den Niederlanden, nachdem seit Jahresbeginn bereits ein Online-Shop für Kunden in Frankreich von reBuy betrieben wird.

Nach eigenen Angaben konnten die Berliner im vergangenen Geschäftsjahr 2015 einen Netto-Umsatz von 70 Mio. Euro erzielen, nachdem reBuy im Geschäftsjahr 2013 erst auf einen Netto-Umsatz von 55,3 Mio. Euro kam. Das Wachstum auf 70 Mio. Euro im vergangenen Jahr konnte reBuy unter anderem durch ein größeres Sortiment erreichen. Zusätzlich verkaufen die Berliner jetzt auch in Österreich, nachdem im Jahr 2013 der Netto-Umsatz von 55,3 Mio. Euro nur über Verkäufe von gebrauchten Produkten in Deutschland erzielt worden war. Zahlen zum Ergebnis gibt es nicht. Im vergangenen Jahr sei reBuy aber nahe der Profitabilität gewesen, der Break Even wurde zeitweise bereits erreicht.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.870 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Über Stephan Randler 2079 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr