Personalie: Triaz-Gruppe erweitert die Geschäftsführung

Ab sofort verstärken Katharina Hupfer und Tobias Jerg das Management bei der Freiburger Versendergruppe Triaz. Bei dem Spezialisten für nachhaltige Produkte kümmert sich die 41-jährige Hupfer in der Geschäftsführung nun um Einkauf, Marketing und Nachhaltigkeit, ihr 38-jähriger Kollege ist wiederum für E-Commerce, Service und Kooperationen verantwortlich.

Triaz-ManagementDas neue Management mit Jerg, Hupfer und Schütz (Bild: Triaz-Gruppe)

Die beiden Neuen erweitern die Führungsspitze um Mehrheitsgesellschafter Ernst Schütz (64), der bislang alleiniger Geschäftsführer der Triaz-Gruppe war. Im nun dreiköpfigen Management kümmert er sich weiter um Finanzen, Logistik und IT. Während Hupfer und Jerg jetzt zwar neu im Management sind, sind beide Mitarbeiter schon eine ganze Weile für die Gruppe tätig.

So war Hupfer die vergangenen neun Jahre bereits Einkaufsleiterin bei der Versendergruppe, ihr Kollege Jerg wiederum in den letzten acht Jahren als Marketing Controller angestellt.

Besetzt wurde die Geschäftsführung bewusst mit Mitarbeitern aus den eigenen Reihen, weil die Triaz-Gruppe den Charakter eines Familienunternehmens habe und bewahren wolle.

Zur Freiburger Triaz-Gruppe gehören die vier Versendermarken Waschbär, Vivanda, PranaHaus und B&W Naturpflege, die alle auf den Versandhandel mit nachhaltigen Produkten spezialisiert sind. Im vergangenen Geschäftsjahr 2014 wurde ein Netto-Umsatz von 75 Mio. Euro über alle Versendermarken erzielt, womit das Geschäft zum Vorjahr rund drei Prozent abnahm.

Ein Jahr zuvor konnte der Konzern aber ein knapp zweistelliges Umsatzplus verbuchen und mit einem Konzernumsatz in Höhe von 77,7 Mio. Euro einen neuen Rekord verbuchen, was das leichte Minus im vergangenen Jahr wieder relativiert. Zum Ergebnis 2014 gibt es keine Zahlen.

Triaz Group Kennzahlen

In der Triaz Beteiligungen GmbH wird das Geschäft konsolidiert (eigene Grafik)

Knapp 80 Prozent vom Umsatz macht die Triaz-Gruppe in Deutschland, den Rest über den Versandhandel mit Kunden in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Nach einzelnen Marken wird der Löwenanteil vom Umsatz über Waschbär erzielt (69 Prozent), der Rest über Vivanda (20 Prozent), PranaHaus (10 Prozent) und B&W Naturpflege (ungefähr 1 Prozent).

Neben dem Versandhandel ist die Triaz-Gruppe auch mit vier Ladengeschäften im stationären Einzelhandel präsent, wo die Gruppe mit ihrer Händlermarke Waschbär auch noch verkauft.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.170 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Über Stephan Randler 2047 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr