Neues Shop-in-Shop-Konzept: Butlers zieht bei Kaufhof ein

„Das Beste von Butlers“: Unter diesem Motto steht ein neues Shop-in-Shop-Konzept, das nun der Kölner Multichannel-Händler Butlers entwickelt hat. Dieses ist für eine Fläche von 50 bis 60 Quadratmetern ausgerichtet, auf denen der Spezialist für Deko- und Geschenkartikel verschiedene Produkte für einen gedeckten Tisch präsentiert. Im Angebot sind so etwa Geschirr und Gläser der Eigenmarke „Butlers“.

Butlers
Das neue Store-Konzept (Bild: Butlers)

So will Butlers seine Kernkompetenz aufzeigen, die bei Deko-Artikeln liegt. Kaufen sollen Verbraucher die Artikel unter anderem in Warenhäusern und Möbelmärkten, für die das neue Shop-in-Shop-Konzept entwickelt wurde.

Zum Start gibt es den neuen Butlers-Markenshop (siehe Foto links) bereits in ersten Filialen der beiden bundesweit vertretenen Kaufhäuser Moses und Kaufhof. „Butlers ist eine starke Marke, die unsere Häuser bereichern wird“, erklärt stellvertretend Edo Beukema, der als Geschäftsführer für den Einkauf der Galeria Kaufhof GmbH verantwortlich ist.

In den Marken-Shops werden Bestseller aus dem Butlers-Sortiment präsentiert. Kaufhäuser werden an den Umsätzen der Flächen prozentual über Provisionen beteiligt. Butlers betreibt die Flächen selbst, hat allerdings keine eigenen Kassen. Einmal pro Woche wird deswegen mit den Partnern abgerechnet.

Im Vorjahr hatte Butlers einen Insolvenzantrag gestellt, weil ein zunehmender Wettbewerbsdruck sowie nachlassende Frequenzen in den Innenstädten und eine falsche Sortimentspolitik „zu einem deutlichen Ertragsverlust“ geführt hatten. Das Unternehmen wurde saniert, indem die Filialen reduziert und Strukturen verschlankt wurden. Seitdem läuft es wieder bei den Kölnern, die im zweiten Quartal 2018 ein Umsatzplus von 13,6 Prozent verbuchen konnten. Dabei profitiert Butlers von einem neuen Konzept: So zeigt Butlers vor Ort unter anderem weniger Ware, um damit die Wertigkeit zu betonen.

PS: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Info-Service alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.509 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen dieses Angebot schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt hier anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2149 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr