„Styling-Kompetenz gewinnen“: Karstadt übernimmt Mode-Startup

18. April 2018 0

Die Karstadt Warenhaus GmbH startet ein neues Online-Business. So wird die Signa-Tochter jetzt im Markt für „Curated Shopping“ aktiv, wo Mode-Stylisten individuelle Outfits für Kunden kombinieren und versenden. Das entsprechende Know-how dafür baut sich Karstadt nun allerdings nicht selbst auf. Vielmehr wurden dazu wesentliche Assets eines Berliner Start-Ups erworben, das auf „Curated Shopping“ spezialisiert ist. [mehr]

Freigabe erteilt: Auch Stylefile und Bigtree gehen an Signa Retail

4. April 2018 0

Vor einem Monat hatte ich auf neuhandeln.de darüber berichtet, dass die Signa-Gruppe den Spezial-Versender „Stylefile“ übernehmen will. Nun ist dieser Deal in trockenen Tüchern. So hat das Bundeskartellamt der Si­gna Re­tail GmbH aus Wien die Freigabe erteilt für den mit­tel­ba­ren Er­werb des ge­sam­ten Ver­mö­gens der Pu­bli­kat Ver­lags- und Han­dels GmbH & Co. KG, die hinter Stylefile steht – und auch noch einen weiteren Spezial-Shop betreibt. [mehr]

„Versandhausberater“ im Umbruch: Jetzt wechselt auch noch der Verlag

12. März 2018 2

Der Versandhausberater kommt einfach nicht zur Ruhe. Nachdem in den vergangenen Jahren schon die Chefredakteure mehrmals wechselten, geht das Branchen-Blatt für Versandhändler nun auch noch an einen neuen Eigentümer. Zur Erinnerung: Zuvor gab es in knapp sechs Jahren schon vier Chefredakteure. Kontinuität sieht anders aus. Scheinbar wurde die aktuelle Übernahme auch intern nicht richtig kommuniziert. [mehr]

Stylefile & Co.: Und wieder gehen Sport-Shops an die Signa-Gruppe

1. März 2018 0

Die Signa-Gruppe schnappt sich den nächsten Spezialversender. Auf der Einkaufsliste steht diesmal der Online-Shop Stylefile, der auf den Versandhandel mit Sneakern und Streetwear zugeschnitten ist. Mit der Übernahme wollen die Österreicher das E-Commerce-Portfolio ihrer „Sports Group“ strategisch weiter ausbauen, zu der bereits prominente Händler wie Tennis Point und Karstadt Sports gehören. Auch ein zweiter Online-Shop gehört zum Deal. [mehr]

„Nachhaltiges Interesse“: Mehrere Kaufinteressenten für Beate Uhse

21. Februar 2018 0

Bei der Beate Uhse AG schreitet der Verkaufsprozess voran, der zu Jahresbeginn eingeleitet wurde. So liegen nach dem Abschluss der ersten Phase von dem M&A-Prozess insgesamt sieben – zunächst noch unverbindliche – Angebote von potenziellen Investoren vor, wie der Erotik-Konzern mitteilt. Der Konzern fährt aber weiter zweigleisig und arbeitet parallel an einer Fortführungslösung durch ein Insolvenzplanverfahren. [mehr]

1 2 3 26