Intersport und myToys-Gruppe besetzen Führungspositionen neu

Die myToys-Gruppe hat eine neue Personalchefin. Demnach verantwortet ab sofort Ulrike Bold als neue Leiterin den Bereich „Human Resources“ bei der Otto-Tochter mit Firmensitz in Berlin. Dort folgt sie auf Jörg Engelhardt, der nach fünf Jahren bei den Berlinern konzernintern wechselt und nun für die auf Finanz-Dienstleistungen spezialisierte Tochter EOS aus der Hamburger Handelsgruppe tätig ist.

Ulrike Bold
Ulrike Bold (Bild: myToys-Gruppe)

Als neue HR-Chefin soll Bold (siehe Foto links) den Personal- und Recruiting-Bereich nun strategisch und operativ weiter entwickeln. Dabei berichtet sie an myToys-Gründer Florian Forstmann, der nach einer Auszeit seit Herbst 2015 wieder als Geschäftsführer für die Otto-Tochter zuständig ist.

Auch Bold kennt die myToys-Gruppe bereits länger. So arbeitet die neue HR-Chefin bereits seit September 2014 für die Otto-Tochter, bei der sie zuletzt als Abteilungsleiterin „HR Business Partner & Grundsatz“ für Themen wie Sozialpolitik, Payroll und Services verantwortlich war.

Eine neue Position besetzt auch die Verbundgruppe Intersport, bei der nun Tim Bauer zum Leiter „Retail“ berufen wurde. In dieser neu geschaffenen Funktion soll der 41-Jährige die Retail-Services der Gruppe besser verzahnen – angefangen bei der Zentrale in Heilbronn bis auf die Fläche der einzelnen Ladengeschäfte. Vor seinem Wechsel zu den Sport-Spezialisten war Bauer für den kanadischen Handelskonzern Hudson’s Bay Company (HBC) tätig, wo er zuletzt in Deutschland für die Luxus-Kaufhauskette „Saks Off Fifth Avenue GmbH“ als „Head of Sales & Store Operations“ arbeitete.

P.S.: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Newsletter alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.308 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen diesen Service schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt anmelden!.