Filialexpansion: Gudrun Sjöden verkauft jetzt in Frankfurt

Der auf ökologische Mode spezialisierte Textilversender Gudrun Sjöden hat in der Frankfurter Innenstadt ein weiteres Filialgeschäft eröffnet (Adresse: Kaiserstraße 5a). Es ist bereits das zweite Geschäft für den Ökomode-Händler, nachdem bereits im Frühjahr ein Geschäft in München-Schwabing (Adresse: Hohenzollernstraße 9) an den Start gegangen war (übrigens in nächster Nähe zur Münchner Filiale von Hessnatur, die sich in der Hohenzollernstraße 10 befindet).

Gudrun Sjöden Filiale in FrankfurtBildquelle: Gudrun Sjöden GmbH

Überraschend kommt die Filialexpansion nicht. So hatte Matthias Fink – Geschäftsführer der Gudrun Sjöden GmbH – bereits im vergangenen Jahr auf dem ECommerce-Kongress NEOCOM angekündigt, dass in diesem Jahr zwei weitere Geschäfte in Deutschland folgen werden.

Auf seinem Vortrag hatte Fink damals beschrieben, dass Gudrun Sjöden in solche Regionen offline expandiert, in denen bereits viele Umsätze über den Versandhandel erzielt werden. Damit bietet der Händler seinen Bestandskunden eine Anlaufstelle vor Ort und startet nicht bei null.

Erfahrungsgemäß sinke der Versandumsatz zwar zunächst ein wenig, weil Bestandskunden ihre Käufe gerne in das Ladengeschäft verlagern. Im Anschluss steige der Umsatz in einer Region aber spürbar, wenn es ein Ladengeschäft gibt. Das klingt plausibel. So berichten jedenfalls auch andere Versender immer wieder, dass sie ihre Ladengeschäfte den Online-Umsatz in der entsprechenden Region befeuern. Das dürfte daran liegen, dass Filialen einen anonymen Versender für Kunden erst richtig greifbar und damit vertrauenswürdig(er) machen.

Mit der neuen Filiale in Frankfurt (Größe: 500 Quadratmeter) betreibt Gudrun Sjöden nun sieben Ladengeschäfte in Deutschland sowie ein Outlet am Firmensitz Zirndorf (bei Fürth).

Im vergangenen Geschäftsjahr 2013 haben die damals noch sechs stationären Standorte etwa ein Drittel des Gesamtumsatzes der Gudrun Sjöden GmbH eingespielt, der damals rund 30 Mio. Euro netto betragen hatte. Vor einem Jahr wurde der Textilhändler auf der NEOCOM zudem mit dem Preis „Online-Shop des Jahres“ ausgezeichnet, den ich damals mitvergeben hatte.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Über Stephan Randler 2245 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr