Für mehr Versandvolumen: Decathlon Deutschland erweitert Logistik

Der Sportartikel-Hersteller und -Händler Decathlon erweitert seinen Logistik-Standort in Schwetzingen, das ungefähr zehn Kilometer westlich von Heidelberg liegt. Hier nutzt das Multichannel-Unternehmen momentan eine Logistik-Fläche von 41.000 Quadratmetern, die nun um zusätzliche 12.500 Quadratmeter erweitert wird.

Decathlon Logistik
Decathlon investiert in die Logistik (Bild: Decathlon)

Dazu wird eine weitere Halle gebaut, die in Zukunft die bereits vorhandenen vier Hallen ergänzen soll. Die Bauarbeiten laufen nach eigenen Angaben bereits auf Hochtouren, fertig wird der Neubau voraussichtlich in der Mitte des kommenden Jahres. In der neuen Halle kommt dann auch eine neue Mechanisierungstechnik zum Einsatz, mit der Decathlon die Logistik in Schwetzingen beschleunigen will.

Denn von hier aus beliefert der Sportartikel-Spezialist nicht nur 45 Filialen im Süden Deutschlands. Über Schwetzingen werden auch Pakete an Verbraucher verschickt, wenn diese online die Eigenmarken von Decathlon bestellen.

Von Schwetzingen aus beliefert Decathlon dabei nicht nur Kunden, die im deutschen Online-Shop bestellen. Auch das E-Commerce-Geschäft mit Kunden aus Österreich, Schweden und Irland wird über Schwetzingen abgewickelt. Durch den Neubau will Decathlon künftig sein Versandvolumen steigern, um Kunden zum einen schnell mit Online-Bestellungen zu versorgen. Zum anderen sollen über Schwetzingen in Zukunft aber auch weitere Filialen in Deutschland beliefert werden, die aktuell über ein anderes Versandlager bedient werden.

E-Commerce entwickelt sich dynamisch

Denn in der Bundesrepublik betreibt Decathlon – neben Schwetzingen – noch ein zweites Versandlager, das sich in Dortmund befindet. Von hier aus versorgt Decathlon aktuell die übrigen Filialen in der Bundesrepublik, die in Ost-, West- und Norddeutschland liegen. Wenn künftig mehr von den Geschäften über Schwetzingen bedient werden, werden in Dortmund andere Logistik-Leistungen erbracht. Hier können Handelspartner bereits einen Fulfillment-Service nutzen, wenn sie ihre Artikel auf dem Online-Marktplatz von Decathlon anbieten. Künftig will man sich in Dortmund unter anderem auf diesen Fulfillment-Service fokussieren.

Decathlon wurde 1976 in Frankreich gegründet und ist seit 1986 in Deutschland aktiv. Hierzulande betreibt der Sportartikel-Spezialist mehr als 80 Filialen. Zusätzlich verkauft Decathlon seit 2009 über einen Online-Shop an Kunden in Deutschland. Das Geschäftsjahr 2021 hat Decathlon Deutschland mit einem Netto-Umsatz von 700 Mio. Euro abgeschlossen, was einem Plus von 4,9 Prozent zum Vorjahr entspricht.

Netto-Umsatz Decathlon
Die Umsatzentwicklung bei Decathlon Deutschland (eigene Angaben in Mio. Euro, Werte gerundet)

Beim E-Commerce konnte Decathlon zum Vorjahr sogar um 50 Prozent zulegen, weil der Online-Shop unter anderem zu einem Online-Marktplatz ausgebaut wurde. So konnte der Sportartikel-Spezialist sein Online-Sortiment um attraktive Fremdmarken erweitern. Vom Gesamtumsatz in Deutschland wurden aber trotzdem 60 Prozent über die stationären Ladengeschäfte erzielt, der Rest über den E-Commerce (siehe Grafik).

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.458 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3203 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.