CEOs gehen: Geschäftsführerwechsel bei ATU und Conrad Electronic

Bei der Conrad Electronic SE gibt es einen Wechsel im Management. Demnach hat Holger Ruban zum 30. April 2018 den Multichannel-Händler verlassen, bei dem er zuletzt als Chief Executive Officer (CEO) tätig war. Der 47-Jährige gehe in bestem Einvernehmen, wie der Elektronik-Spezialist offiziell mitteilt.

Holger Ruban
Holger Ruban (Bild: Conrad Electronic SE)

Einen Nachfolger gibt es noch nicht. Vielmehr übernimmt die Aufgaben von Ruban „bis auf Weiteres“ nun Werner Conrad, der auch Vorsitzender des Verwaltungsrates ist. Geschäftsführende Direktoren sind nach eigenen Angaben jetzt nur noch Aleš Drabek und Virpy Richter, nachdem hier zuvor Ruban noch Vorsitzender der geschäftsführenden Direktoren war.

Drabek ist bei Conrad seit zwei Jahren als Chief Disruption & Digital Officer (CDDO) an Bord, um unter anderem die digitale Transformation voran zu treiben. Richter wiederum ist seit Anfang 2016 die neue Finanzchefin.

Ruban hatte den CEO-Posten vor drei Jahren von Jörn Werner übernommen, der zu dem auf Reifen, Felgen und KFZ-Ersatzteile spezialisierten Multichannel-Händler ATU gewechselt war. Hier hatte der ehemalige Conrad-CEO den Vorsitz der Geschäftsführung übernommen. Jetzt dagegen zieht sich der 57-Jährige aus dem operativen Geschäft wieder zurück und übernimmt den Vorsitz im ATU-Aufsichtsrat.

Neuer CEO von ATU ist ab sofort Matthieu Foucart. Der 45-Jährige war bisher Geschäftsführer bei dem französischen Händler Norauto, der auch auf KFZ-Ersatzteile spezialisiert ist. Mit ihm sollen Kontinuität und Zusammenarbeit innerhalb der Mobivia-Gruppe sichergestellt werden. Denn sowohl ATU als auch Norauto gehören zu der französischen Mobivia Groupe, die ATU vor kurzem übernommen hatte.

ATU wurde 1985 gegründet und betreibt aktuell über 600 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vor Ort werden Service-Leistungen sowie KFZ-Zubehör und Ersatzteile angeboten. Zusätzlich betreibt ATU einen Online-Shop. Zur Mobivia-Gruppe gehören 19 Marken und 2.000 Werkstätten.

P.S.: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Newsletter alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.308 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen diesen Service schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt anmelden!.