Nach Corona-Delle im Vorjahr: BabyOne kehrt 2021 auf Wachstumspfad zurück

Die Fachmarkt-Kette BabyOne hat das vergangene Geschäftsjahr 2021 mit einem Netto-Umsatz von 255,5 Mio. Euro abgeschlossen. Dadurch steht nicht nur ein zweistelliges Plus von 14 Prozent in den Büchern. Der Spezialist für Baby- und Kleinkinderbedarf konnte jetzt auch generell wieder wachsen.

Anna Weber Jan Weischer
Jan Weischer und Anna Weber (Bild: BabyOne und Hanna Witte)

Denn im Jahr zuvor sah das noch anders aus. Damals war der Gesamtumsatz nämlich einstellig gesunken. Schließlich hatte auch die Fachmarkt-Kette ihre stationären Geschäfte im ersten Corona-Jahr einige Zeit schließen müssen. Im Gegenzug hatte das Online-Geschäft bei BabyOne stark angezogen. Dadurch konnte die Fachmarkt-Kette einen Teil der Umsatzeinbußen im stationären Einzelhandel über ihr Online-Geschäft immerhin wieder kompensieren.

Im zweiten Corona-Jahr 2021 dagegen durften fast alle Fachmärkte offen bleiben. Vor diesem Hintergrund haben sich daher bei BabyOne jetzt auch weniger Umsätze aus dem stationären Einzelhandel ins Internet verlagert.

Trotzdem konnte die Fachmarkt-Kette beim E-Commerce nicht nur das starke Niveau des Vorjahres halten, sondern weiter wachsen. So sind die Online-Umsätze im Jahr 2021 um 34 Prozent gestiegen.

Umsatz BabyOne
So entwickelt sich der Netto-Umsatz der Fachmarkt-Kette BabyOne (eigene Angaben in Mio. Euro)

Beim E-Commerce profitiert die Fachmarkt-Kette weiterhin davon, dass bereits vor zwei Jahren die grundlegende Strategie verändert wurde. Denn seitdem sind die lokalen Ladengeschäfte mit dem Online-Shop verbunden. Wenn eine Bestellung eingeht, wird die Ware von einem Fachmarkt in der Nähe eines Kunden geliefert. Zuvor hatte es online nur ein eingeschränktes Sortiment gegeben.

BabyOne wurde im Jahr 1988 unter dem Firmennamen „Babyland“ gegründet und 1993 in „BabyOne“ umbenannt. Der hauseigene Online-Shop wurde 2009 gestartet. Zum Unternehmen gehören aktuell 103 stationäre Fachmärkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Davon werden 73 Standorte von insgesamt 28 Franchise-Nehmern geführt und die weiteren 30 lokalen Märkte selbst betrieben.

Neues Management-Duo seit Anfang 2021

Geschäftsführende Gesellschafter der BabyOne Franchise- und Systemzentrale in Münster sind die zwei Geschwister Anna Weber und Jan Weischer (siehe Foto). Die Beiden führen das Unternehmen in zweiter Generation seit einem Jahr, nachdem es einen Generationenwechsel im Management gegeben hatte.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.468 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3150 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.