B2B-Handel: Office Depot trennt sich von seinem Europa-Geschäft

Die Beteiligungsgesellschaft Aurelius interessiert sich für das Geschäft des B2B-Händlers Office Depot. Konkret will die „Aurelius Rho Invest DS GmbH“ mit Sitz in Grünwald (bei München) die europäischen Geschäftsaktivitäten des US-Konzerns Office Depot erwerben. Der Transaktion muss die zuständige Kartellbehörde noch zustimmen, über die Bühne gehen soll der Deal in den nächsten Monaten.

Office Depot EU
Office Depot Europa soll demnächst den Besitzer wechseln (Bild: Screenshot)

Zum Kaufpreis machen die beteiligten Parteien keine offiziellen Angaben. Sicher ist aber, dass Office Depot Europa in 14 Ländern insgesamt auf rund 6.500 Mitarbeiter und einen Gesamtumsatz in Höhe von zwei Mrd. Euro kommt. Der Spezialist für Bürobedarf ist dabei zum einen mit seiner Kernmarke „Office Depot“ im E-Commerce aktiv und betreibt im Einzelhandel über 100 lokale Geschäfte.

Zusätzlich versorgt der B2B-Händler über seine Zweitmarke „Viking“ weitere Geschäftskunden mit Bürobedarf, die hauptsächlich aus der DACH-Region und Großbritannien stammen. Über die dritte Konzern-Sparte „Contract“ beliefert Office Depot obendrein Firmenkunden, die wiederum hauptsächlich aus den Hauptmärkten Großbritannien, Frankreich sowie der DACH-Region kommen.

Nach offiziellen Angaben hat Office Depot bei seiner „Contract“-Sparte derzeit Verträge mit über 100.000 größeren Firmenkunden, bei Viking sind es nach eigenen Angaben derzeit über 1,2 Millionen kleine und mittelständische Unternehmen in zehn europäischen Ländern. Der Retail-Bereich mit der Kernmarke „Office Depot“ komme derzeit wiederum auf rund 600.000 aktive Kunden in Europa.

Aurelius interessiert sich für „Office Depot Europa“, weil der B2B-Händler über starke Marken und eine hohe Kundenloyalität verfüge. Wachstumsinitiativen sollen durch neue Produkt- und Serviceangebote angeschoben werden, dazu will Aurelius das E-Commerce-Geschäft von Office Depot Europa forcieren.

Eigentlich wollte im vergangenen Jahr der amerikanische Bürobedarf-Spezialist Staples mit dem ebenfalls in den USA ansässigen Wettbewerber Office Depot fusionieren. Das Vorhaben wurde in diesem Frühjahr aber wieder abgeblasen, nachdem US-Behörden die Fusion blockiert hatten.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht es direkt zum Abo.

Über Stephan Randler 2286 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr