„Auf Kernkompetenzen fokussieren“: Zalando lagert Retouren aus

Der Fashion-Versender Zalando ändert seine Retouren-Strategie. So lassen die Berliner hierzulande ihre Retouren in den eigenen Logistikzentren in Zukunft durch spezialisierte Dienstleister abwickeln. Einen entsprechenden Online-Bericht der Wirtschaftswoche hat Zalando auf Nachfrage von neuhandeln.de bestätigt. Laut dem Artikel gilt die neue Retouren-Strategie intern als Sparmaßnahme. Doch Zalando selbst begründet den Kurswechsel bei der Retouren-Abwicklung gegenüber neuhandeln.de anders.

Zalando Logistik
Zalando strukturiert um (Grafik: Zalando SE)

„Wir analysieren ständig unsere Prozesse in der Logistik und überlegen, wie wir diese verbessern können, um auch in der Zukunft erfolgreich zu sein“, argumentiert nämlich eine Sprecherin des Versenders. „Um uns auf unsere Kernkompetenzen im Outbound fokussieren zu können und um unsere eigenen Prozesse zu vereinfachen, haben wir uns dazu entschlossen, die Retouren zukünftig durch spezialisierte Drittanbieter abzuwickeln.“

Konkret wird das der Fall an den drei Zalando-Standorten in Erfurt, Lahr und Mönchengladbach, wo der Mode-Händler eigene Logistikzentren betreibt.

Hier sind bislang eigene Mitarbeiter damit beschäftigt, die Retouren der Kunden anzunehmen und bei Bedarf aufzubereiten. Die betroffenen Mitarbeiter werden schrittweise anderen Abteilungen zugeteilt.

Neben den drei eigenen Standorten in Erfurt, Lahr und Mönchengladbach nutzt Zalando momentan in Deutschland auch noch ein Versandlager in Brieselang bei Berlin. Dieses Logistik-Zentrum hat aber erst der Fulfillment-Dienstleister Fiege übernommen – samt rund 1.000 Mitarbeitern. Den Logistik-Standort in Brieselang hatte Zalando schließlich vor sieben Jahren als Bestandsimmobilie übernommen. Doch mit einer Fläche von rund 30.000 Quadratmetern fällt der Standort heute deutlich kleiner aus als die Versandzentren in Lahr, Mönchengladbach und Erfurt, die Zalando seitdem in Betrieb genommen hat. Bei Berlin kann Zalando daher nur noch einen vergleichsweise kleinen Teil seines Sortiments lagern.

Sie suchen selbst gerade ein neues Logistikzentrum für Ihren Versand- und Online-Handel? Dann finden Sie vielleicht das passende Angebot auf neuhandeln.de in unserer Immobilien-Datenbank.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.564 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2268 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr