Universalversender Fonq verdoppelt Deutschland-Umsatz

Der holländische Online-Pureplayer Fonq – seit drei Jahren auch in Deutschland aktiv – hat im vergangenen Geschäftsjahr 2014 einen Netto-Umsatz von 49 Mio. Euro erzielen können. Zum Vorjahr konnte das Unternehmen aus der holländischen Versendergruppe RFS Holland Holding damit erneut um starke 35 Prozent wachsen. Bereits ein Jahr zuvor war der Umsatz des 2003 gestarteten Versenders von 27 Mio. auf 37 Mio. Euro ähnlich stark gestiegen (+37 Prozent).

Fonq Online-ShopAuf Wachstumskurs: Der deutsche Online-Shop von Fonq (Bild: Screenshot)

Das erneut starke Wachstum verwundert nicht. Schließlich hatten die Holländer im Jahr 2014 ihre allererste TV-Kampagne gestartet. Das Plus von 35 Prozent im vergangenen Jahr ist daher nach Angaben des Universalversenders auch zum Großteil auf die TV-Werbung im Heimatland zurückzuführen, mit der man die Markenbekanntheit von Fonq deutlich steigern konnte. Kein Wunder also, dass die Holländer heute bereits über eine weitere Kampagne nachdenken.

Gut entwickelt hat sich das Geschäft aber nicht nur in den Niederlanden. Wie Geschäftsführer Patrick Kerssemakers gegenüber neuhandeln.de durchblicken lässt, macht auch der deutsche Online-Shop den Holländern viel Freude. Demnach haben sich die Umsätze in Deutschland verdoppelt, wo Fonq seit 2012 aktiv ist. Konkrete Zahlen verrät Kerssemakers zwar nicht.

Vom Gesamtumsatz von 49 Mio. Euro dürfte aber nur ein Bruchteil über deutsche Kunden erzielt worden sein, so dass sich die Umsätze wohl auf kleinem Niveau verdoppelt haben. Unterschätzen sollte man die Holländer dennoch nicht. Denn gegenüber neuhandeln.de hieß es bereits vor einem Jahr, dass Fonq mehr Marktanteile in Deutschland will und deshalb sein Team vor Ort vergrößert. Mit der RFS Holland Holding im Rücken verfügt Fonq zudem über einen großen Erfahrungsschatz, da zu RFS unter anderem der Big Player Wehkamp gehört.

Fonq ist als Universalversender aufgestellt (Motto: „Das Web-Kaufhaus von heute“) und hat nach eigenen Angaben derzeit rund 40.000 Produkte auf Lager. Neben dem holländischen Online-Shop und dem Angebot für deutsche Kunden gibt es noch lokalisierte Portale für Verbraucher in Belgien und Frankreich. Deutsche Kunden erhalten ihre Bestellungen ab einem Wert von 50 Euro portofrei, Retouren sind kostenlos. Der Versand aus dem holländischen Lager an Kunden in Deutschland dauert nach eigenen Angaben zwei bis drei Werktage.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3153 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.