Takko Friends: Neues Treueprogramm soll E-Commerce bei Takko Fashion stärken

Der Textil-Discounter Takko hat ein neues Kundenprogramm gestartet. Dieses heißt „Takko Friends“ und wird rein digital angeboten. Kunden müssen daher die gleichnamige App auf ihrem Smartphone installieren, um das neue Bonusprogramm zu nutzen. Anschließend sollen Verbraucher „ganz ohne Plastikkarte“ von Angeboten und Rabatten profitieren, wenn sie beim Textil-Discounter einkaufen.

Takko Friends
Takko Friends startet neu (Bild: Screenshot)

Um das Treueprogramm zu nutzen, müssen Kunden zunächst einen Account in der Smartphone-App anlegen. Direkt danach können Nutzer angeben, für welche Sortimente sie sich besonders interessieren: beispielsweise Damen-Mode. So will Takko seinen Nutzern passende Angebote und Inhalte zeigen.

Danach sehen Nutzer eine Übersicht mit aktuellen Coupons. Zum Start gibt es gleich einen Gutschein über fünf Euro als Willkommensgeschenk. Wer das in Anspruch nehmen will, muss einfach den QR-Code des Coupons einscannen lassen, wenn er bei Takko Fashion einkauft und an der Kasse bezahlt.

Auch bei Online-Einkäufen lässt sich der Gutschein einlösen. Voraussetzung ist, dass Kunden aber für mindestens 20 Euro bei Takko Fashion kaufen. Ein zweiter Coupon verspricht zum Start zudem, dass Kunden damit jetzt zweifach Punkte auf ihren Einkauf erhalten. Dieser Coupon lässt sich mit einem Fingertipp aktivieren. Anschließend gibt es doppelt so viel Punkte, wenn Kunden in den Filialen oder im Online-Shop von Takko Fashion kaufen. Und damit wären wir beim Herzstück der neuen Takko-App.

Nicht gerade originell: Nutzer sollen Punkte sammeln

Denn in erster Linie geht es beim Programm „Takko Friends“ darum, dass Kunden bei ihren Einkäufen jetzt Treuepunkte sammeln können. Pro Cent gibt es jeweils einen Punkt bei Takko Fashion. Um diese Punkte zu bekommen, sollen Kunden sich im Online-Shop mit ihrem Account aus der Smartphone-App anmelden. In Filialen dagegen müssen Kunden einen QR-Code an der Kasse scannen lassen, der in der Smartphone-App hinterlegt ist und eine digitale Kundenkarte darstellt. Gesammelte Punkte lassen sich gegen Coupons einlösen. Sobald welche verfügbar sind, werden diese Nutzern in der App angezeigt.

Spektakulär ist das alles sicher nicht, solides Handwerk aber allemal. Dazu kommt, dass Kunden die App in der aktuellen Form durchaus schätzen. Denn bundesweit ist das digitale Bonusprogramm zwar erst seit wenigen Tagen verfügbar. Getestet wurde die App aber bereits zuvor in ausgewählten Regionen in Deutschland. Hierbei habe sich erwiesen, dass Kunden „gerne von den Vorteilen der App profitieren“.

„Takko Friends“ soll helfen, den E-Commerce auszubauen

Letzten Endes verfolgt Takko Fashion mit seinem neuen Bonusprogramm aber noch ein anderes Ziel. Denn die neue App soll Kunden nicht nur enger an den Textil-Discounter binden. Takko Fashion will mit dem Kundenprogramm auch sein Geschäft im E-Commerce stärken. Neben Coupons finden Kunden in der App nämlich auch das Online-Sortiment des Textil-Discounters, das über den Menüpunkt „Shop“ erreichbar ist. So will Takko den Einkauf in den stationären Stores mit dem E-Commerce verknüpfen.

Und das dürfte dem Textil-Discounter gelingen. Wer nämlich bislang vor Ort in einem Geschäft einkauft und die Kundenvorteile nutzen will, muss ja die App auf seinem Smartphone installieren. Schließlich läuft das Treueprogramm ja „ganz ohne Plastikkarte“, wie Takko Fashion betont. Und wer einen Account für die App anlegt, kann damit auch im Online-Shop einkaufen. So führt Takko geschickt solche Kunden an den Online-Einkauf heran, die bislang stationär einkaufen. Der Online-Einkauf wird Nutzern von „Takko Friends“ zudem dadurch versüßt, dass bereits ab einem Bestellwert von 29 Euro das Porto entfällt. Ansonsten liefert Takko Fashion erst ab einem Bestellwert von 49 Euro versandkostenfrei.

Takko Fashion wurde 1982 gegründet und betreibt aktuell fast 2.000 Filialen in 17 Ländern. Seit dem Jahr 2016 verkauft Takko zudem über einen Online-Shop. Im Angebot sind preisgünstige Eigenmarken für Damen, Herren und Kinder. Seit 2010 ist Apax Partners der Hauptgesellschafter des Discounters.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.456 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3041 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.