„Neue Markenidentität“: QVC reagiert auf Online-Boom und Social-Media-Trend

Der Multichannel-Händler QVC hat sein Logo überarbeitet. Das hat als Kernelement jetzt nur noch den Anfangsbuchstaben „Q“ im Markenbild, nachdem hier bisher noch der vollständige Händlername „QVC“ ausgeschrieben wurde. Doch das ist nicht die einzige Änderung, die nun sofort auffällt. Denn neu ist ab sofort auch ein Quadrat, das beim Logo um das „Q“ gezogen wird. Bisher fehlte hier so ein Rahmen.

QVC Logo
Altes Logo (oben) und neues Design (unten)

Im direkten Vergleich wirkt das neue Logo nicht nur deutlich klarer (siehe den Vergleich links). Die überarbeitete Variante ist außerdem lesefreundlicher und daher auch bei kleineren Auflösungen gut als Markenlogo von QVC zu erkennen. Und genau diese Idee steckt auch hinter der Umgestaltung.

Denn QVC will jetzt nach eigenen Angaben mit einer „neuen Markenidentität“ bei den Kunden punkten. Deshalb setzt man beim Logo nun auf ein mobil-freundliches Format, mit dem man die Digitalstrategie von QVC unterstützen möchte. Denn kleine Bildschirme sind für QVC ab sofort der neue Maßstab.

„Alle neuen visuellen Design-Elemente der Marke QVC zielen darauf ab, höchste Aufmerksamkeit auf kleinen Screens zu erreichen“, argumentiert der Multichannel-Händler. Mit dem Redesign reagiere QVC daher jetzt auf den steigenden Einfluss von Social Media auf den Online-Handel. So hatte QVC zum Beispiel im Geschäftsjahr 2018 allein in den USA bereits 80 Prozent seiner Neukunden über digitale Plattformen gewonnen. Und im vierten Quartal 2018 habe QVC in den Staaten bereits mehr als 60 Prozent vom Umsatz über E-Commerce erzielt – zwei Drittel davon wiederum über mobile Geräte.

Auf den mobiloptimierten Seiten des hauseigenen Online-Shops fällt das neue Logo nun im Kopf der Seite sofort auf. Das gilt auch für die QVC-Auftritte bei Social Networks wie Instagram und Pinterest, wo nun ebenfalls das verkürzte „Q“ als Profilbild verwendet wird. Das Redesign ist damit also gelungen.

QVC wurde 1986 in den USA als Teleshopping-Sender gegründet und hat heute zudem Standorte in UK, Deutschland, Japan, Italien und China. In Deutschland ist QVC seit 1996 aktiv und betreibt neben einem Online-Shop derzeit auch noch drei Shopping-Sender (QVC, QVC2, QVC Style) und einen Beauty-Blog.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.589 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2408 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr