Freigabe erteilt: Douglas darf Parfümerie Akzente übernehmen

Das Bundeskartellamt hat jetzt die Fusion zwischen der Douglas-Gruppe und der Parfümerie Akzente GmbH freigegeben, die in Deutschland sowohl stationäre Ladengeschäfte betreibt als auch hinter dem Online-Shop Parfumdreams.de steht. Demnach erwirbt die Dou­glas GmbH aus Düs­sel­dorf nun 80 Prozent der An­tei­le sowie die al­lei­ni­ge Kon­trol­le an dem Wettbewerber (Aktenzeichen: B2-69/18).

Andreas Mundt
Andreas Mundt (Bild: Bundeskartellamt)

„Durch den Erwerb wächst der Marktanteil von Douglas im Online-Bereich zwar beachtlich“, schildert Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes (siehe Foto). „Der Verhaltensspielraum des fusionierten Unternehmens wird aber durch starke Wettbewerber weiterhin hinreichend beschränkt.“

Ihm zufolge liegen im Online-Handel mit höherpreisigen Parfümerie-Produkten die Marktanteile der beiden Beteiligten nach der Fusion zusammen bei bundesweit unter 35 Prozent. Die Fusion führe deswegen „nicht zu einer erheblichen Behinderung wirksamen Wettbewerbs“.

Im stationären Handel mit höherpreisigen Parfümerie-Produkten liegen die Umsatzanteile von Douglas und Parfümerie Akzente bundesweit zusammen bei etwa 25 bis 30 Prozent, wie das Kartellamt ermittelt hat. Zwar liegen die stationären Filialen von Akzente überwiegend in Süddeutschland. Doch auch hier behindere die Fusion nicht den Wettbewerb, da es genügend Konkurrenten wie Kaufhof, Karstadt oder Müller gebe. Wettbewerbsdruck gehe zudem von den Drogeriemarkt-Ketten dm und Rossmann aus.

Die Übernahme der Parfümerie Akzente GmbH hatte Douglas im April angekündigt. Durch die Fusion will der Konzern seinen E-Commerce-Fokus schärfen und sich zudem wertvolles Knowhow sichern.

Die Parfümerie Akzente betreibt den Online-Shop Parfumdreams.de sowie 27 Filialen in Deutschland, die größtenteils unter der Marke „Parfümerie Akzente“ firmieren. Über den Online-Shop bedient der Beauty-Spezialist neben Kunden in Deutschland auch Verbraucher in zehn weiteren europäischen Ländern. 2017 wurde mit 450 Mitarbeitern ein Nettoumsatz von rund 75 Mio. Euro erzielt. Douglas ist Teil der CVC-Gruppe und betreibt 456 Filialen in Deutschland sowie den gleichnamigen Online-Shop.

PS: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Info-Service alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.507 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen dieses Angebot schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt hier anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2147 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr