Filialexpansion: Jetzt verkauft auch Bogner in Stuttgart

In Stuttgart haben in den vergangenen Wochen bereits der Textilversender Walbusch und der Große-Größen-Spezialist Sheego neue Filialgeschäfte eröffnet. Jetzt ist auch der auf Sportmode und Designer-Fashion spezialisierte Multichannel-Händler Bogner mit einem Ladengeschäft in der schwäbischen Landeshauptstadt vertreten, geht dabei aber andere Wege als die Kollegen.

Bogner HomeshoppingBildquelle: Screenshot

Während nämlich Sheego und Walbusch ab sofort im neu eröffneten Einkaufszentrum „Milaneo“ in der Nähe des Hauptbahnhofs vertreten sind, betreibt Bogner seinen Store in bester Innenstadtlage in der Stuttgart Königsstraße 54. Das Geschäft mit vier Ebenen und knapp 550 Quadratmetern liegt rund einen Kilometer südlich vom Stuttgarter Hauptbahnhof.

Das Milaneo ist zwar genau so weit entfernt vom Bahnhof, liegt allerdings nördlich vom Hauptbahnhof und damit nicht mehr in der Fußgängerzone der Stuttgarter Innenstadt. Genau dort wollte Bogner aber hin. Denn der Mode-Händler will „traditionell in den besten Lagen der Innenstadt“ verkaufen. Das „Milaneo“ ziele zudem auf andere Kundensegmente ab.

Bogner ist nun mit 19 eigenen Häusern sowie 58 Franchise-Stores und über 6.500 Handelspartnern in mehr als 30 Ländern vertreten. Das Unternehmen hat im vergangenen Geschäftsjahr 2012/2013 (Ende: 31. Oktober) einen weltweiten Konzernumsatz von 187,7 Mio. Euro erzielt.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Über Stephan Randler 2244 Artikel
Stephan Randler (40) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr