Pilotprojekt: Spreadshirt produziert ersten Werbeclip für YouTube

Vor noch nicht allzu langer Zeit hatte sich Spreadshirt für seine Werbe-Kampagnen noch prominente Partner ins Boot geholt und mit der Agentur Jung von Matt/Spree zusammen TV-Spots erarbeitet. Von solchen Kooperationen rücken die Leipziger nun aber zunehmend ab, wie ein aktueller Clip zeigt. Denn der neueste Spot (siehe Video) des Mass-Customization-Dienstleisters wurde zum einen nun erstmals ausschließlich für das Internet gedreht, wo der Clip auf YouTube und Facebook verbreitet wird. Zum anderen hat Spreadshirt das neueste Bewegtbild-Werbemittel auch komplett in Eigenregie produziert.

 

Konkret geht es um einen neuen TV-Spot für die Zweitmarke Teamshirts.de, mit der die Leipziger seit Herbst 2014 aktiv sind und die Zielgruppe der Gruppenbesteller erreichen möchten. Passend dazu ist im aktuellen Spot eine Schulklasse zu sehen, die ihren letzten Schultag feiert. Während die Absolventen einen Flur in ihrer Schule entlang schreiten, ist aus dem Off zu hören: „Die Schulzeit war zu lang für schlechte Abschluss-Shirts“. Wer daher „abgehen mit Stil“ möchte, soll den Online-Shop Teamshirts.de besuchen. Und damit Zuschauer das auch wirklich tun, ködern die Leipziger ihre Zielgruppe noch mit den drei Kundenvorteilen „Bis zu 60% Rabatt“, „kostenlose Lieferung“ und „30 Tage Rückgabe“.

Handwerklich ist das gut gemacht, da Angebot und Kundenvorteil klar kommuniziert werden. Ein prominenter Partner als Werbeagentur wird daher nicht vermisst. Im Gegenteil. Schließlich waren die vor knapp zwei Jahren mit Jung von Matt/Spree produzierten Clips seinerzeit deutlich schwerer zu verstehen. So wurde damals der neue Claim „Spread it with Spreadshirt.de“ eingeführt, der den alten Slogan „Designs für jede Gefühlslage“ ersetzt hatte. Der neue Claim klang vielleicht ein wenig hipper. Der deutsche Slogan zuvor hatte das Alleinstellungsmerkmal von Spreadshirt aber besser auf den Punkt gebracht – schließlich geht es ja darum, Textilien mit individuellen Motiven bedrucken zu lassen.

Im Fernsehen sind altbekannte TV-Spots zu sehen

Während Teamshirts nun aber im Internet mit einem selbst produzierten Clip wirbt, wird die Kampagne im Fernsehen ungewöhnlich fortgeführt. So wirbt Teamshirts auf Spartenkanälen in Deutschland und Frankreich nun erneut mit einem Spot, der bereits im vergangenen Jahr im Fernsehen zu sehen war und gemeinsam mit der Agentur DC Media konzipiert und produziert wurde. Das hat seinen Grund.

Denn der TV-Spot aus dem vergangenen Jahr habe einen „erheblichen Schub an Bekanntheit“ gebracht, wie es gegenüber neuhandeln.de heißt. Dass vor den TV-Wiederholungen nun ein selbst produzierter Clip im Internet erscheint, sei ein Pilotprojekt. So verfüge man einerseits über die nötige Technik. Zum anderen habe man Leute im Haus, die bereits bei Videodrehs mitgewirkt haben. Absolventen wären als Zielgruppe alleine wohl auch zu klein, um darauf eine komplette TV-Kampagne aufzubauen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3889 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.

1 Kommentar zu Pilotprojekt: Spreadshirt produziert ersten Werbeclip für YouTube

  1. Gut so! In Zeiten von massiver Nutzung der Suchmaschinen No2 YouTube sind teuere Hochglanzproduktionen überhaupt nicht mehr notwendig, in der jeweiligen Zielgruppe teils kontrakproduktiv. Gut gemacht, Spreadshirt!

Kommentare sind deaktiviert.