Personalie: Sabine Tietz steigt beim Schwab Versand auf

Zum 01. März 2016 wird Sabine Tietz die neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Schwab Versand GmbH. Die 50-Jährige übernimmt bei der Otto-Tochter den Posten, der bislang nicht besetzt war. Zuvor war Tietz schon Sprecherin der Geschäftsführung bei Schwab gewesen.

Sabine Tietz

Mit der Beförderung zur Vorsitzenden der Geschäftsführung beim Schwab Versand setzt Tietz (siehe Foto links) ihre beeindruckende Karriere in der Otto-Gruppe fort. Begonnen hatte sie diese beim Handelskonzern bereits im Jahr 1991, als Tietz als Projektleiterin für Beratungsprojekte bei den Hanseaten startete. Im März 2008 wurde sie dann zur Geschäftsführerin für die hauseigene Mode-Marke Lascana berufen, die sie daraufhin als Multichannel-Marke (Katalog, Online, Filialen) am Markt mit etablieren konnte.

Seit Juni 2012 ist sie als Geschäftsführerin für den Schwab Versand tätig und für die Ressorts E-Commerce, IT, Marketing und Stationärgeschäft verantwortlich. Seit März 2014 steht sie zudem als Sprecherin der Geschäftsführung dem Management-Team vor, das noch aus den beiden Geschäftsführern Udo Hartmann (Ressorts: Export, Finanzen, Service, Personal, Technik und Warenwirtschaft) sowie Johan Godfried van der Blij besteht (Einkauf). Van der Blij ist erst seit einem Jahr für den Schwab Versand tätig. Er folgte Anfang 2015 als Geschäftsführer für den Einkauf auf Daniela Angerer, die Schwab im August 2014 auf eigenen Wunsch verlassen hatte.

Der Schwab Versand selbst wurde in den 1950er Jahren gegründet und wurde 20 Jahre später vom Otto-Konzern übernommen. Zu den Vertriebsmarken der Otto-Tochter gehören Schwab (Universalversender), Avendro (Exportgeschäft mit Mode) und Sheego (große Größen). Beim Schwab Versand verantwortet Geschäftsführer Hartmann die Markenführung, bei der Plus-Size-Modemarke Sheego ist wiederum Sabine Tietz für die Markenführung verantwortlich.

Während das Geschäft im Universalversand zuletzt bewusst zurückgefahren wurde, gewinnt das Geschäft mit Plus-Size-Mode der Marke Sheego zunehmend an Bedeutung. Hier setzt man neben dem Versandhandel auch zunehmend auf Umsätze im stationären Einzelhandel, den der Schwab Versand über Shop-in-Shop-Kooperationen mit seiner Marke Sheego erschließen will.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 28. Februar) sank der Gesamtumsatz der Schwab-Gruppe aus allen Ländermärkten und Vertriebsmarken um neun Prozent auf 232 Mio. Euro netto, nachdem es im Vorjahr bereits einen Rückgang von 4,4 Prozent auf 255 Mio. Euro gegeben hatte. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Schwab nach eigenen Anagben eine schlechte Herbst-/Winter-Saison geschadet. Generell argumentierte die Otto-Gruppe, dass man als größter deutscher Textileinzelhändler unter einem rückläufigen Modemarkt gelitten habe.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.380 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Weiterlesen

Otto-Gruppe: Neuer E-Commerce-Chef für Schwab und Sheego Michael Klar leitet nun den Bereich E-Commerce der Schwab Versand GmbH. Hier verantwortet der 41-Jährige aber nicht nur das E-Commerce-Geschäft des Universalversenders "Schwab". Zusätzlich ist der Neu...
Otto-Gruppe: Neuer Direktor für den stationären Handel Die Hamburger Otto-Gruppe kann sich über einen Neuzugang freuen. So verstärkt Thomas Schenk zum 15. September 2016 die Händlergruppe, bei der er künftig als "Direktor Stationärer Handel" in einer neu ...
Restrukturierung: SportScheck holt fünf neue Führungskräfte Nachdem SportScheck bereits zu Jahresbeginn seine Geschäftsführung neu besetzt hat, verstärken nun fünf neue Führungskräfte die Otto-Tochter, die in einigen Fällen neu geschaffene Positionen bei dem S...
Teleshopping: Langjähriger Logistik-Chef verlässt HSE24 Koen Verbrugge verlässt den Teleshopping-Sender HSE24 aus familiären Gründen. Der 47-Jährige war insgesamt fünfzehn Jahre für den Verkaufssender tätig und zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung von...
Offiziell: Vente Privée wechselt das Deutschland-Management Gemunkelt wurde es schon etwas länger, nun ist es auch amtlich: Der Shopping-Club Vente Privée hat in Deutschland eine neue Führung. Demnach ist Matthias Nentwich kürzlich als Geschäftsführer bei der ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen