Auslandsreport: Bol.com verkauft jetzt auch Sportswear

Der niederländische Universalversender Bol.com erweitert sein Sortiment ein weiteres Mal und macht daher ab sofort auch in Sportbekleidung. Rund 55.000 Artikel führen die Holländer damit zusätzlich im Sortiment, neben Sportmode gibt es auch Schuhe bei Bol.com zu kaufen.

Sportswear bei Bol.com

Bildquelle: Screenshot

Ansprechen soll das neue Sortiment sowohl Profisportler als auch Neulinge, die sich erst jetzt für Sport zu interessieren beginnen. Diese konnten zwar bereits früher rund 20.000 Sportartikel bei den Holländern ordern. Bislang bestand das Online-Angebot allerdings nur aus Geräten wie Fahrrädern, Taschen und Camping-Ausrüstung. Mit dem neuen Sportswear-Sortiment erweitert Bol.com also sein Sportartikelangebot. Das spricht dafür, dass dieses Nischen-Sortiment bei Kunden ankommt und gerne im Shop des ehemaligen Online-Buchhändlers gekauft wird.

Denn ursprünglich war Bol.com zur Jahrtausendwende als reine Internet-Buchhandlung gestartet. Seit der Übernahme durch den holländischen Ahold-Konzern wird das Sortiment aber sukzessive erweitert und Bol.com zunehmend zu einem Universalversender. So verkaufen die Holländer seit August auch erstmals Kinderbekleidung, im Frühjahr hatte Bol.com neben Uhren und Schmuck auch erstmals Drogeriewaren mit in sein Online-Sortiment aufgenommen.

Angeboten werden alle Artikel auf Bol.com wahlweise von den Holländern selbst oder von Handelspartnern, die ihre Ware als externe Verkäufer auf der Online-Plattform anbieten. Der Online-Marktplatz auf Bol.com steht seit 2011 interessierten Händlern aus den Niederlanden offen, zuletzt lag die Zahl der holländischen Handelspartner bei rund 10.000 Verkäufern.

Seit kurzem können auch gewerbliche Verkäufer aus Belgien auf Bol.com verkaufen, das gleiche gilt nun auch für Privatpersonen aus dem Nachbarland. Verbraucher aus Holland können schon seit drei Jahren gebrauchte Waren anbieten, zuletzt gab es über 170.000 Privatverkäufer.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

Online-Lebensmittelhandel: LeShop wächst munter weiter Der Schweizer Online-Supermarkt LeShop.ch bleibt auch im laufenden Geschäftsjahr 2016 auf seinem Wachstumskurs. So können sich die Eidgenossen im ersten Halbjahr 2016 über einen Netto-Umsatz von 93,6 ...
Neuer Länder-Shop: Polo Motorrad expandiert nach Frankreich Der Motorrad-Spezialist Polo nimmt französische Kunden ins Visier. So betreibt der deutsche Multichannel-Händler ab sofort eine lokalisierte Version seines Online-Shops, die sich an Verbraucher in Fra...
AO in Deutschland: Größeres Sortiment, mehr Umsatz, höhere Verluste Der britische Online-Pureplayer AO wächst in Deutschland munter weiter. So konnten die Briten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 (Stichtag: 31. März) einen Netto-Umsatz von 55,6 Mio. Euro mit Kun...
Rakuten schließt gleich drei Online-Marktplätze in Europa auf einmal Die japanische Rakuten-Gruppe restrukturiert ihr Marktplatz-Geschäft in Europa. Aus diesem Grund zieht sich der E-Commerce-Konzern aus Spanien und aus Großbritannien zurück, wo die Japaner jeweils ein...
“Wachstumschance”: Otto-Gruppe expandiert in Osteuropa Die Otto-Gruppe wittert weiteres Wachstum fernab der deutschen Heimat. Konkret will der Hamburger Handelskonzern in osteuropäische Märkte expandieren, um eine "zusätzliche Wachstumschance" für die Gru...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen