CEO-Wechsel bei Hermes Germany: Rausch geht, Schabirosky übernimmt

Der Paket-Zusteller Hermes bekommt einen neuen Deutschland-Chef. So führt Olaf Schabirosky als neuer CEO mit sofortiger Wirkung die Otto-Tochter Hermes Germany. Nach Otto-Angaben habe mit Frank Rausch der bisherige CEO sich im besten Einvernehmen entschlossen, Hermes zu verlassen.

Olaf Schabirosky
Olaf Schabirosky (Bild: Otto-Gruppe)

Nach Angaben der Otto-Gruppe wolle man mit einem neuen Team den Herausforderungen in der Logistik-Branche begegnen, wo Zusteller mit Personalmangel und geringen Paketpreisen zu kämpfen haben.

Laut einem Online-Artikel der Tageszeitung „Welt“ habe es bei Hermes zwar eine „schwache Geschäftsentwicklung“ gegeben. Und tatsächlich steht für das gesamte Hermes-Geschäft in Europa im vergangenen Geschäftsjahr 2017/18 (Ende: 28. Februar) bei einem Außenumsatz von 2,3 Mrd. Euro netto zunächst einmal ein Verlust von -5,9 Mio. Euro in den Büchern (EBIT).

Das Geschäft von Hermes Germany allein sei in diesem Zeitraum aber operativ profitabel gewesen, wie der Otto-Konzern gegenüber neuhandeln.de betont. Die Verluste im europaweiten Service-Geschäft von Hermes kommen demnach dadurch zu Stande, dass in die Infrastruktur investiert worden war.

Schabirosky (siehe Foto) startete seine Karriere bereits 1994 bei der Otto-Gruppe, wo er zunächst in der internen Unternehmensberatung tätig war. Im Anschluss hatte er unter anderem die Einkaufssteuerung beim Otto-Versand verantwortet und war dort als Direktor für strategische Projekte zuständig. 2014 wurde er Geschäftsführer von Hermes Germany, wo er für Services und Finanzen verantwortlich war.

Diese Aufgabe übernimmt ab Juli 2018 dann Hendrik Schneider, der zurzeit noch Geschäftsführer des auf Accounting spezialisierten Konzern-Dienstleisters Otto Shared Services ist. Die Aufgabe als Chief Financial Officer (CFO) bei Hermes wird er dann parallel ausführen. Neben Schneider (CFO) und Schabirosky (CEO) besteht die Geschäftsführung von Hermes Germany dann noch aus Thomas Horst (Geschäftsführer Sales) und einem Geschäftsführer für Operations, der aktuell gesucht wird. Denn neben dem alten CEO Rausch geht auch der für Operations zuständige Geschäftsführer Dirk Rahn.

PS: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Info-Service alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.474 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen dieses Angebot schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt hier anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2101 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr