Nach Zalando: Auch Gebrüder Götz bewirbt Schuhe im TV

Gegenüber neuhandeln.de hatte es Geschäftsführer Thomas Twardawa bereits angedeutet, nun ist es offiziell: Erstmals überhaupt in seiner über 75-jährigen Firmengeschichte wirbt der Schuh-Versender Gebrüder Götz im Fernsehen. Dabei haben die Würzburger sogar gleich zwei verschiedene Eisen im Feuer. So präsentiert der Schuh-Spezialist zum einen von Februar bis April als Sponsor einmal wöchentlich am Dienstag Abend den so genannten “Sat 1. Filmfilm“.

Rund um dem Spielfilm sind mehrere sieben Sekunden lange Spots von Gebrüder Götz zu sehen, die ein umfangreiches Schuh-Sortiment bewerben. Diese Grundaussage ist auch der zentrale Bestandteil der zweiten TV-Marketing-Maßnahme. Denn zusätzlich zum Sponsoring der Sat1-Spielfilme wird über drei Wochen auch ein klassischer TV-Spot mit rund 15 Sekunden Länge auf Sat1 und Kabel1 in den regulären Werbeblöcken ausgestrahlt (siehe Videoclip).

Trotz Gemeinsamkeiten: Gebrüder Götz buhlt nicht um Zalando-Kunden

TV-Werbung und Schuhe? Diese Kombination kennt man schon aus den berühmt-berüchtigten TV-Spots von Zalando (Motto: “Schrei vor Glück oder schick’s zurück”), mit denen die Berliner ihre Marke aufgebaut haben. Insofern stehen die Chancen auch für Gebrüder Götz gut, wobei man laut Geschäftsführer Twardawa schon eine andere Zielgruppe adressiert als Zalando:

“Die Konkurrenz im Online-Geschäft-Schuhe ist mächtig. Um uns davon abzuheben, haben wir zusammen mit der Produktionsfirma akribisch darauf geachtet, eine ganz andere Art von Geschichte zu erzählen. Viele Bewerber zielen ausschließlich auf die Schuhleidenschaft von Frauen ab, wir möchten die gesamte Familie ansprechen.”

Die andere Markenpositionierung macht sich sowohl beim Storytelling bemerkbar (eine ganze Familie ist im Clip zu sehen) als auch im Claim des Versenders (“Schöne Schuhe für die ganze Familie”). Der TV-Spot sollte daher die gewünschte Zielgruppe beim Fernsehen erreichen.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2014 hat der Würzburger Schuh-Händler einen Netto-Umsatz von rund 80 Mio. Euro erreichen können. Dabei konnte das Traditionsunternehmen davon profitieren, dass man das 75-jährige Firmenjubiläum für Marketing-Aktionen nutzen konnte.

Milde Temperaturen im September und Oktober hatten allerdings auch Gebrüder Götz den Start in die Herbst-/Winter-Saison verhagelt. In der Folge mussten die Würzburger bereits früher als geplant Preise reduzieren, was sich negativ auf das Ergebnis des gesamten Jahres ausgewirkt hatte und weshalb die geplante Umsatz-Rendite von 1,5 Prozent verfehlt wurde.

Um den Schwung aus dem Jubiläumsjahr auch 2015 fortsetzen zu können, hat Twardawa mir gegenüber bereits im Dezember den allerersten TV-Spot von Gebrüder Götz angekündigt.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

Globetrotter Ausrüstung: Neue Personalie, neue Content-Strategie Angela Rux ist nicht mehr Geschäftsführerin der Globetrotter Ausrüstung GmbH. Das geht aus einer offiziellen Mitteilung im Unternehmensregister hervor. Verlassen hat die 53-Jährige den Multichannel-Hä...
Offiziell: Otto-Gruppe beerdigt Marken-Tochter “House of Brands” In den vergangenen Wochen hatten sich die Zeichen zunehmend verdichtet, nun ist es offiziell: Der Otto-Konzern hat zum 30. April 2016 den Geschäftsbetrieb seiner "House of Brands GmbH" eingestellt, di...
So geht’s: Wie Versender erfolgreich auf Facebook werben Das Social Network Facebook bietet Händlern die Möglichkeit, ihre Zielgruppe über die Buchung von Werbeanzeigen („Facebook Ads„) so exakt anzusteuern wie nirgends sonst. Damit Anzeigen aber auch wirkl...
“Two For Fashion”: So will der Otto-Versand mit Social Media punkten Seit nun schon acht Jahren betreibt der Otto-Versand das Social-Media-Portal "Two For Fashion", auf dem Blogger über neue Trends bei Beauty, Mode und Lifestyle berichten. Zum achtjährigen Jubiläum hab...
Media-Saturn: Zweites Treueprogramm, frische Online-Zahlen Vor drei Monaten ging der "Media Markt Club" an den Start, nun zieht die Media-Saturn-Gruppe ein erstes Fazit. Demnach werde das neue Treueprogramm von den Kunden bereits "sehr gut angenommen". Vor di...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen