Offiziell: Planet Sports geht endgültig an 21sportsgroup

Anfang März war die Mannheimer 21sportsgroup noch vom Kaufvertrag zurückgetreten, jetzt ist der Deal in trockenen Tüchern: Gemeinsam mit einem Konsortium an Investoren hat die auf den Handel mit Sportartikeln spezialisierte Mannheimer Unternehmensgruppe nun doch noch den direkten Wettbewerbers Planet Sports von der Puccini Germany GmbH übernommen.

Planet Sports

Planet Sports bekommt doch noch einen neuen Eigentümer (Bild: Screenshot)

Ursprünglich hatte die 21sportsgroup bereits Mitte Januar angekündigt, sämtliche Anteile an Planet Sports übernehmen zu wollen. Diese Ankündigung stand zu diesem Zeitpunkt aber unter dem üblichen Vorbehalt, dass beide Partner ihre Pflichten vollständig erfüllen.

Anfang März hatte die 21sportsgroup dann überraschend erklärt, dass der Deal auf Eis liegt.

Konkret hieß es, dass der für den 27. Februar 2015 vorgesehene Vollzug der Transaktion nicht erfolgen konnte. Demnach habe die Puccini-Gruppe aus Sicht der 21sportsgroup bis zum Stichtag nicht alle vertraglichen Pflichten des geschlossenen Kaufvertrags erfüllen können.

Eine Woche darauf hatte ich wiederum aus dem Unternehmensregister erfahren, dass am 03. März 2015 das Amtsgericht München auf einen Antrag der Puccini Holding GmbH vorläufige Insolvenzverwaltung für die Firma angeordnet und Anwalt Dr. Christian Gerloff als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt hatte. Vorläufige Insolvenzverwaltung wurde am selben Tag auch für die Tochtergesellschaft Puccini Germany GmbH vom Amtsgericht München angeordnet.

Schnelles Verfahren„: Neuer Kaufvertrag unterzeichnet

Gegenüber neuhandeln.de hatte die Mannheimer 21sportsgroup sich bereits Anfang März von Medienberichten distanziert, nach denen der Kauf von Planet Sports geplatzt sei. Auf meine Nachfrage hieß es vielmehr, dass man an der Übernahme nach wie vor interessiert sei.

Nach eigenen Angaben konnten sich die Mannheimer mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter der mittlerweile insolventen Puccini Germany GmbH jetzt in einem „schnellen Verfahren“ über alle Details der Transaktion einigen und einen neuen Kaufvertrag unterzeichnen.

Die 21sportsgroup betreibt aktuell drei Online-Shops, die mit einem Fokus auf die Sortimente Laufschuhe (21run.com), Streatwear (21streetwear.com) und Fahrradzubehör (21cycles.com) spezialisiert sind. Zusätzlich gibt es ein stationäres Geschäft in Mannheim, das aber getrennt vom Online-Handel geführt und unter dem Namen “Lauf & Sport Shop” betrieben wird.

Anzeige


Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen