Hohe Produktivität: Aboutyou.de baut weitere Eigenmarken auf

Das Mode-Startup Aboutyou.de aus dem Otto-Konzern investiert erneut in Eigenmarken, um sich vom Wettbewerb zu differenzieren. Neu im Sortiment ist daher die Damen-Mode der Marke anna & ella, bei der die Otto-Tochter nun „sportliche Elemente“ mit „femininen Schnitten“ kombiniert. Preislich liegen die einzelnen T-Shirts, Kleider und Mäntel zwischen 12,90 Euro bis 59,90 Euro und sollten damit erschwinglich sein für Kunden des Start-Ups, das vor allem jüngere Mode-Käufer im Visier hat.

Anna & Ella
Die neue Marke hat eine eigene Website (Bild: Screenshot)

Kaufen kann man die neue Mode-Marke einerseits im Online-Shop von Aboutyou.de. Zum anderen hat das Start-Up auch einen eigenen Online-Auftritt konzipiert, auf der die Kollektion im Detail vorgestellt wird. Wer sich dann für ein einzelnes Teil interessiert, wird zum Online-Kauf in den Online-Shop von Aboutyou.de geleitet.

Für diese Variante hat man sich entschieden, da es die Kommunikation mit den Kunden erleichtert. „Für die Kundin ist anna & ella eine neue Marke“, heißt es gegenüber neuhandeln.de aus Hamburg. „Ganz gleich ob es sich nun um eine Eigen- oder Fremdmarke handelt.“

Generell investiert das Start-Up nun erneut in eine eigene Mode-Marke, weil man seit dem Start im Mai 2014 mit der ersten eigenen Marke bereits „sehr gute Erfahrungswerte“ sammeln konnte. Denn zum Start-Up gehört neben dem Shop Aboutyou.de auch das Portal Edited.de, auf dem Damen-Mode der gleichnamigen Marke erhältlich ist. Zusätzlich gibt es die Marke „Edited“ auch auf Aboutyou.de.

Interessant: Im Online-Shop Edited.de werden auch Fremdmarken angeboten, so dass die Eigenmarke „Edited the Label“ beim Sortiment nur einen Bruchteil ausmacht. Im Online-Shop Edited.de ist die gleichnamige Marke dennoch die umsatzstärkste Marke und selbst auf Aboutyou.de gehört das Label „Edited“ zu den stärksten Marken, so dass die Artikel-Produktivität in beiden Fashion-Shops nach eigenen Angaben überdurchschnittlich ist. Kein Wunder, dass weitere Eigenmarken geplant sind.

Die Online-Shops Aboutyou.de und Edited.de gehören zu dem Start-Up „Collins“. Das Besondere an dem Multishop-Projekt war zunächst, dass externe Entwickler unter dem Motto “Open Commerce” eigene Apps für den Online-Shop Aboutyou.de programmieren konnten. So wollte man Kunden zu Käufen inspirieren, von den Umsätzen erhielten Entwickler eine Provision. Diese Strategie rückt aber zunehmend in den Hintergrund, stattdessen setzt man verstärkt auf nutzergenerierte Inhalte. So können Kunden nun Collagen aus Produktfotos im Shop gestalten, um andere Nutzer zu inspirieren.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3553 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.