Cyberport-Management: Besetzung ändert sich erneut

Bei Multichannel-Händler Cyberport gibt es wieder einmal einen Wechsel im Management-Team. So verstärken sich die Dresdner zum 01. Februar 2017 mit dem Neuzugang Matthew Dean, der sich dann als zusätzlicher Geschäftsführer um das Produkt-Management sowie den Einkauf und die Logistik kümmern soll. Mit dem 50-Jährigen erweitert Cyberport sein aktuelles Management-Team, das momentan nur noch aus den beiden Geschäftsführern Helmar Hipp und László Kovács besteht.

Matthew Dean
Matthew Dean (Bild: Hubert Burda Media)

Neuzugang Dean (siehe Foto) war seit 2011 als General Manager für den Versandriesen Amazon in verschiedenen Produkt-Kategorien tätig. Zuvor hatte er drei Jahre lang als General Manager im Hauptquartier von Amazon in Seattle (USA) das Baumarkt-Geschäft verantwortet.

Bei Cyberport folgt der US-Amerikaner auf Joachim Kürten, der erst im März 2016 bei dem Multichannel-Händler als Geschäftsführer eingestiegen war und den Einkauf unterstützt hatte. Er verlässt das Unternehmen nach offiziellen Angaben nun vereinbarungsgemäß im Dezember.

Kürten habe sein Projekt erfolgreich abgeschlossen und den Einkauf professionell weiterentwickelt. Er sei von vornherein nur als Interim-Geschäftsführer eingeplant gewesen, wie Cyberport versichert.

Der Multichannel-Händler hat zahlreiche personelle Veränderungen hinter sich. Erst im Frühjahr hatte sich Geschäftsführer Danilo Frasiak verabschiedet, der nun für das Multishop-Unternehmen Publikat verantwortlich ist. Die Kollegen Hipp und Kovács wiederum gehören auch erst seit diesem Frühjahr zum Management vom Cyberport, nachdem sich im vergangenen Jahr mit Jeremy Glück, Rainer Kiefer und Thomas Koelzer drei Manager nacheinander aus der Führungsriege verabschiedet hatten.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3289 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.