„About You“: So will die Otto-Tochter ein Milliarden-Unternehmen werden

Adreko

Die Otto-Tochter „About You“ hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende: 28. Februar) einen Netto-Umsatz von 135 Mio. Euro eingefahren, der über die drei Online-Shops Aboutyou.de (Fashion-Portal), Edited (Mode der gleichnamigen Eigenmarke) sowie SisterSurprise (Unterwäsche) erzielt wurde. Das haben die Verantwortlichen heute morgen auf einer Presse-Konferenz in Hamburg mitgeteilt und damit die vorläufigen Zahlen bestätigt. Demnach konnte die Otto-Tochter im vergangenen Jahr nicht nur ihren Umsatz verdoppeln, sondern auch das Ziel von 100 Mio. Euro „deutlich übertreffen“.

ABOUT YOU
Hannes Wiese, Tarek Müller, Sebastian Betz (v.l.n.r.; Bild: Otto)

Für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 rechnen die drei Geschäftsführer um Hannes Wiese (siehe Foto) damit, den Umsatz erneut verdoppeln zu können – dieses Mal auf ein Niveau zwischen 250 bis 280 Mio. Euro.

In den nächsten fünf Jahren soll die Otto-Tochter beim Umsatz zudem erstmals die magische Milliarden-Marke überschreiten – eine Summe, die bereits der neue Konzern-Chef Alexander Birken vor wenigen Wochen für die Otto-Tochter als realistisch ausgegeben hatte.

Um den Umsatz weiter deutlich zu steigern, setzt der Fashion-Versender auf verschiedene Maßnahmen.

Zum einen will die About You GmbH ihr Online-Geschäft weiter internationalisieren. Geplant sind daher neue Länder-Shops für Kunden in Belgien und den Niederlanden, die offiziell in diesem Herbst starten sollen. Weitere europäische Länder sollen folgen, nachdem die Otto-Tochter bislang erst Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Mode versorgt. Punkten will man auch beim Sortiment.

So forciert die Otto-Tochter das Geschäft mit Eigenmarken. Hintergrund ist, dass man mit der ersten eigenen Marke „Edited The Label“ bereits „sehr gute Erfahrungswerte“ sammeln konnte. Deshalb wird zum einen das Edited-Sortiment ausgebaut (seit kurzem gibt es erstmals Ledertaschen und eine Sportswear-Kollektion). Zum anderen konzentriert sich die Otto-Tochter im gleichnamigen Online-Shop Edited.de seit kurzem auf das Geschäft mit Mode des Labels Edited, nachdem dort seit dem Start 2014 zunächst auch Fremdmarken erhältlich waren. Neu im Sortiment ist seit wenigen Wochen zudem die Damen-Mode der Hausmarke anna & ella, die im Online-Shop Aboutyou.de angeboten wird.

Um die hauseigenen Kollektionen zu bewerben, setzt die Otto-Tochter auch künftig auf Social-Media-Marketing. Herzstück der Strategie ist dabei, dass Promis die Mode in ihren Netzwerken bewerben.

Im vergangenen Jahr konnte die Otto-Tochter den Umsatz aber auch verdoppeln, weil mit TV-Spots geworben wurde. Gewachsen ist die Otto-Tochter zudem, weil das Sortiment vergrößert wurde. Profitiert hatte der Fashion-Versender zudem von den Web-Shops für Kunden in Österreich und der Schweiz, die erstmals ein volles Jahr zum Umsatz beigetragen haben (Start war im Herbst 2015).

Damals wurde unter der Bezeichnung „About You Limited Deals“ auch zusätzlich ein Shopping-Club gestartet, bei dem Kunden stark reduzierte Restposten ordern konnten. Dieses Angebot besteht so aber nicht mehr, vielmehr wurden die Deals in den Haupt-Shop Aboutyou.de integriert. Geschichte ist nun auch der separate Bademoden-Shop Sistersurprise.de, der ebenfalls aufgegeben wurde. Elemente wie den Bademodeberater finden Kunden nun ebenfalls online im Kernangebot Aboutyou.de.

Adreko

Die Online-Shops Aboutyou.de und Edited.de gehören zu dem Start-Up „Collins“. Das Besondere an dem Multishop-Projekt war zunächst, dass externe Entwickler unter dem Motto “Open Commerce” eigene Apps für den Online-Shop Aboutyou.de programmieren konnten. So wollte man Kunden zu Käufen inspirieren, von den Umsätzen erhielten Entwickler eine Provision. Diese Strategie rückt aber zunehmend in den Hintergrund, stattdessen setzt man verstärkt auf nutzergenerierte Inhalte. So können Kunden nun Collagen aus Produktfotos im Shop gestalten, um andere Nutzer zu inspirieren.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3909 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.

3 Kommentare zu „About You“: So will die Otto-Tochter ein Milliarden-Unternehmen werden

Kommentare sind deaktiviert.