Witt-Gruppe erweitert Top-Management um erfahrene Mode-Expertin

Die Witt-Gruppe stellt ihr Top-Management breiter auf. Denn zum 01. Januar 2023 verstärkt Sonja Balodis die Geschäftsführung bei der Otto-Tochter, die auf den Mode-Handel spezialisiert ist und hier die Zielgruppe 50plus als Kunden adressiert. Bei der Witt-Gruppe verantwortet die 56-Jährige künftig den Einkauf der Witt-Marke Sieh an! und den Einkauf der Herren- und Knabenoberbekleidung (HAKA). Zudem kümmert sie sich um das Qualitätsmanagement, Corporate Responsibility und die Vermarktung der internationalen Märkte.

Sonja Balodis
Sonja Balodis (Bild: Witt-Gruppe)

Zuletzt war Balodis (siehe Foto) als Geschäftsführerin für das deutsche Mode-Unternehmen Marc Cain tätig, wo sie unter anderem für Design, Purchase und Marketing verantwortlich war. Zuvor hatte die 56-Jährige auch schon viele Jahre als Geschäftsführerin für die Damenmode-Marke Comma gearbeitet, die zu der s.Oliver-Gruppe gehört. Dadurch verfügt Balodis über viel Erfahrung im Mode-Geschäft und kennt sich aus bei der globalen Textil-Beschaffung.

Bei der Witt-Gruppe soll sie künftig beim Einkauf wichtige Impulse setzen und damit die Otto-Tochter weiter voranbringen.

Als Mitglied der Geschäftsführung übernimmt Balodis dabei Bereiche von Stefanie Zühlke-Schmidt. Sie ist bereits seit 2009 im Witt-Management für den Einkauf zuständig, zu dem auch das Qualitätsmanagement, die Vermarktung und Corporate Responsibility zählen. Zühlke-Schmidt gibt nun einen Teil ihrer Aufgaben ab, weil diese in den vergangenen Jahren zugenommen haben. Ein Hintergrund ist, dass die Otto-Tochter Heine vor zwei Jahren mit der Witt-Gruppe verschmolzen wurde und inzwischen durch Witt gesteuert wird.

Weiter zum Top-Management der Witt-Gruppe zählen zudem Jürgen Angstmann (Services), Johann Kiener (Vertrieb) sowie der ehemalige Baur-Boss Patrick Boos, der seit diesem Jahr auch neuer Vorsitzender der Geschäftsführung ist. Boos verantwortet zudem noch das E-Commerce-Geschäft bei der Witt-Gruppe, die in zehn Ländern mit elf Händler-Marken verkauft – darunter Namen wie Heine, Sieh an! oder Witt Weiden.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.458 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3203 Artikel
Stephan Randler (43) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.