„Umfangreiche Überschneidungen“: Triaz-Konzern beerdigt „Vivanda“

Die süddeutsche Versender-Gruppe Triaz strukturiert ihr Geschäft um. Konkret begräbt der Spezialist für Naturmode und ökologische Produkte zum 30. Juni 2018 seine Versender-Marke „Vivanda“. Diese Entscheidung begründet der Konzern damit, dass es beim Sortiment und den Kunden „umfangreiche Überschneidungen“ mit der Kern-Marke „Waschbär“ gibt. Es hat aber auch noch einen anderen Grund, warum sich die Gruppe von „Vivanda“ verabschiedet. [mehr]