Galaxus Spot
Marketing

Kondome statt Kitsch: Mit dieser Kampagne wirbt Galaxus vor Weihnachten

In diesen Tagen starten viele Online- und Multichannel-Händler wieder ihre Weihnachtskampagnen. Frisch am Start ist nun auch die Galaxus Deutschland GmbH, die mit verschiedenen Spots im Kino, Fernsehen und Internet wirbt. Dabei versucht das Online-Warenhaus einmal mehr, sich vom Werbe-Allerlei abzuheben. Weihnachtliche Sentimentalitäten gibt es daher nicht. Und das ist gut so. [mehr]

Nicolas Debray
Multichannel-Handel

Kurzmeldungen: Teo von Tegut, Decathlon, Douglas, MediaMarktSaturn

Der Lebensmittel-Händler Tegut betreibt unter dem Namen „Teo“ ab sofort zwei weitere Mini-Märkte, bei denen Verbraucher rund um die Uhr mit dem Smartphone einkaufen und bezahlen können. Zwei zusätzliche Stores bezieht in diesen Tagen auch Decathlon in Deutschland. Bei der Douglas-Gruppe tut sich was im Management und MediaMarktSaturn legt einen Weihnachtsklassiker neu auf. [mehr]

Marc Opelt
Marketing

Weihnachtsgeschäft: Otto profitiert erneut von seiner Plattform-Strategie

Beim Hamburger Online-Händler Otto.de geht man davon aus, im diesjährigen Weihnachtsgeschäft ein leichtes Umsatzplus erzielen zu können. Das prognostiziert jedenfalls Otto-Chef Marc Opelt, der nach eigenen Angaben „vorsichtig optimistisch“ auf das Jahresendgeschäft blickt. Ein wesentlicher Umsatztreiber ist der Marktplatz bei Otto – was sich auch bei der Werbung bemerkbar macht. [mehr]

David Alaba
E-Commerce

Kurz notiert: Das passiert gerade bei Windeln.de, Galaxus.de und Zalando

Sowohl die Internet-Domain Windeln.de als auch die gleichnamige Marke gehören nun einem neuen Eigentümer, der künftig auf der Website windeln.de ein neues Shopping-Angebot starten will. Bereits jetzt gibt es im Online-Shop Galaxus.de erstmals die neue Kategorie „Sport“, während Zalando sein Männer-Sortiment in einer neuen Kampagne bewirbt – inklusive prominenter Unterstützung. [mehr]

Frank Harder
Personalien

Nachfolge offen: E-Commerce-Vorstand verlässt Verbundgruppe Expert

Frank Harder ist ab sofort nicht mehr als Vorstand für die Expert-Gruppe tätig. Denn der 55-Jährige hat aus persönlichen Gründen darum gebeten, dass sein Vertrag vorzeitig aufgelöst wird. Wer auf Harder im Vorstand folgt, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest. Unter seiner Führung hatte die Gruppe erst in dem vergangenen Monat eine neue Marken-Kommunikation gestartet. [mehr]