„Hervorragende Ergänzung“: Signa Sports United übernimmt TennisPro

26. Juni 2019 0

Die österreichische Signa-Gruppe verstärkt sich mit dem nächsten Spezial-Versender. Ab sofort zum Handelskonzern gehört jetzt nämlich auch der Sport-Shop TennisPro aus Frankreich, der nun in der Konzernsparte „Signa Sports United“ angesiedelt wird. Zu dem Shop-Portfolio zählt hier bereits der deutsche Spezial-Versender Tennis Point, dessen Geschäft die Signa-Gruppe mit der Übernahme von TennisPro nun „hervorragend ergänzen“ will. [mehr]

„Nächster wichtiger Schritt“: Rose Bikes übernimmt E-Commerce-Agentur

21. Mai 2019 0

Der deutsche Fahrrad-Hersteller Rose kauft sich Online-Marketing-Knowhow. Konkret übernimmt der Multichannel-Händler aus Bocholt mit Kommerz eine Agentur, die auf E-Commerce spezialisiert ist. Mit dem Deal will sich der Fahrrad-Spezialist nun „wertvolle Digitalkompetenzen“ sichern, um so das eigene Handelsgeschäft auszubauen. Ein logischer Schritt. Denn ein Agenturgründer ist inzwischen ohnehin schon Rose-Geschäftsführer. [mehr]

Großes Einzugsgebiet: Home24 und Globetrotter zieht es nach Hannover

14. Mai 2019 0

Ab sofort betreibt der Möbel-Versender Home24 einen neuen Outlet-Store bei Hannover, wo Verbraucher nun auf einer Fläche von rund 3.000 Quadratmetern ein wechselndes Sortiment an Möbeln sowie Accessoires erhalten. In einer anderen Größenordnung dagegen bewegt sich nun eine neue Filiale des Outdoor-Ausrüsters Globetrotter, der gerade eben auch ein zusätzliches Geschäft eröffnet hat – wie Home24 übrigens in Hannover. [mehr]

Neue Jahreszahlen: Tennis Point steigert Umsatz auf 61,5 Mio. Euro

8. Mai 2019 0

Die Tennis Point GmbH aus Herzebrock-Clarholz (bei Gütersloh) hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Netto-Umsatz von 61,5 Mio. Euro abgeschlossen. Demnach konnte der Spezial-Versender ein Plus von 19,4 Prozent erzielen, nachdem es zuvor erst einen Netto-Umsatz von 51,5 Mio. Euro gegeben hatte. Bereits in den Vorjahren gab es jeweils zweistellige Zuwächse. Und dass der Spezial-Versender nun erneut stark zulegen konnte, ist auch kein Zufall. [mehr]

3 Gründe: Warum Sport Voswinkel jetzt in Schieflage geraten ist

30. April 2019 0

Der Sportartikel-Spezialist Voswinkel hat bei dem Amtsgericht Dortmund ein so genanntes Schutzschirmverfahren beantragt. Das teilt die Intersport-Tochter aus Nordrhein-Westfalen mit. Nach eigenen Angaben läuft der Geschäftsbetrieb aber ohne Einschränkungen weiter, Löhne und Gehälter der Mitarbeiter seien über das Insolvenzgeld bis Ende Juni gesichert. Dass der Sportartikel-Händler in Schieflage geraten ist, hat nach eigenen Angaben drei Gründe. [mehr]

1 2 3 4 21