Zalando Fision Meepl
Mergers & Acquisitions

Sinnvoll oder überflüssig? Zalando will Retouren mit Body-Scanner reduzieren

Der Berliner Mode-Händler Zalando verstärkt sich mit einem Zukauf. So übernimmt der Mode-Spezialist den IT-Dienstleister Fision aus Zürich in der Schweiz, der auf so genannte „3D-Body-Scans“ spezialisiert ist. Damit will Zalando die Maße seiner Kunden ermitteln und so Retouren wegen falscher Größen vermeiden. Doch ob Kunden auf das Verfahren gewartet haben? [mehr]

Repack
Logistik

Kunden von Otto und Tchibo sollen jetzt Versandverpackungen mehrmals nutzen

Otto und Tchibo testen in einem Projekt, ob und wie sich wieder verwendbare Verpackungen im Versandhandel sinnvoll nutzen lassen. So sollen Händler künftig Ressourcen sparen, doch dafür steigt für Shop-Betreiber auch der Aufwand. Und ob Kunden wirklich auf die Mehrweg-Taschen gewartet haben? Ein Fazit aus einem anderen Pilotprojekt klingt jedenfalls verhalten. [mehr]

Hermes Paket
Logistik

Wegen Corona: Auch bei Otto und Baur retournieren die Kunden jetzt weniger

Auf neuhandeln.de hatte ich bereits im vergangenen Monat berichtet, dass sich bei Zalando seit diesem April die Retourenquote verringert hat. Auch die Otto-Gruppe bemerkt eine geringere Retourenquote, seitdem in diesem Frühjahr die Corona-Pandemie hierzulande ausgebrochen ist. Auf Dauer dürfte die Otto-Gruppe deshalb eher nicht von diesem Trend profitieren. [mehr]

Logistikreise
Logistik

Exklusiv-Rabatt: 5 Sondertickets für die Logistikreise von München nach Prag

Ein Blick hinter die Kulissen der großen Online-Händler: Das bietet im Februar 2020 erneut die Logistikreise. Dabei sollen Teilnehmer neue Inspirationen und wertvolle Erfahrungen erhalten, um so ihr E-Commerce-Geschäft fit zu machen für steigende Versandaufkommen. Leser von neuhandeln.de profitieren dabei von einem Sonderpreis – wenn sie schnell buchen. [mehr]

Retoure E-Commerce
E-Commerce

Verschrottung von Retouren: So viel Ware wird tatsächlich entsorgt

Keine Frage: Retouren will jeder Versender nach Möglichkeit vermeiden. Schließlich kostet es Zeit und Geld, wenn Kunden wieder Artikel an einen Anbieter zurücksenden und diese für den Verkauf aufbereitet werden. Zu viel Zeit und Geld? Medienberichte legen den Eindruck nahe, dass Händler ihre Retouren am liebsten vernichten. Doch die Realität sieht anders aus. [mehr]