Zircle Offline
E-Commerce

Erst Zalon, jetzt Zircle: Zalando schließt das nächste Shopping-Angebot

Der Mode-Versender Zalando dünnt sein Portfolio an Shopping-Services weiter aus. Denn nachdem ja erst im vergangenen Monat der Curated-Shopping-Service Zalon geschlossen wurde, ist ab sofort ein weiterer Sub-Shop offline. Eingestellt wurde gerade nämlich das Shopping-Angebot Zircle, über das man gebrauchte Mode kaufen konnte. Das Aus ist eine nachvollziehbare Entscheidung. [mehr]

Buy Back Decathlon
Multichannel-Handel

Kurzmeldungen: Decathlon Buy Back, Ikea-Studios, Walbusch-Store, Rebuy

Der Sportartikel-Hersteller und -Händler Decathlon kauft in Deutschland jetzt gebrauchte Produkte zurück, wenn diese von Verbrauchern nicht mehr benötigt werden. Ikea wiederum eröffnet 2023 zusätzliche City-Filialen in Deutschland, um in zentralen Lagen zu verkaufen. Bereits bezogen hat Walbusch einen neuen Store in Hamburg, während Rebuy nun auch in Chromebooks macht. [mehr]

Tegut Amazon
Multichannel-Handel

Kurzmeldungen: Baur.de, Tegut, Amazon.de, Thalia, Rebuy

Der Online-Händler Baur.de verabschiedet sich aus dem Miet-Commerce. Weiter geht es dagegen bei Lebensmittel-Händler Tegut, der seine Online-Kooperation mit Amazon.de erneut ausbaut. Ein weiteres Ladengeschäft eröffnet wiederum Buchhändler Thalia, während jetzt der Second-Hand-Spezialist Rebuy mit Werbung mehr Verbraucher für die Kreislaufwirtschaft begeistern will. [mehr]

Heiner Kroke
E-Commerce

„Geschäft birgt viel Potenzial“: Momox startet in Spanien und Italien

Der Gebrauchtwaren-Händler Momox expandiert weiter in Europa. Ab sofort sind die Berliner daher auch in Spanien und Italien aktiv. In beiden Ländern wurden nun Online-Portale und Apps gestartet, über die Verbraucher nicht mehr benötigte Medien verkaufen können. Diese gebrauchten Bücher, CDs und DVDs werden danach vom Second-Hand-Spezialisten erneut online angeboten. [mehr]

Heiner Kroke
Personalien

Nach Umstrukturierung: Momox schafft neue Führungspositionen

Der Gebrauchtwaren-Händler Momox hat umstrukturiert. Neu ist jetzt, dass die Berliner ihr Second-Hand-Geschäft in Business-Units führen. So wird jetzt über die Unit „Books & Media“ das Geschäft mit gebrauchten Medien gesteuert, während im Bereich „Fashion“ der Handel mit Second-Hand-Mode organisiert wird. Diese Neuorganisation macht sich auch beim Personal bemerkbar. [mehr]