E-Commerce

Kehrtwende: Spreadshirt produziert weiter in Deutschland

Das ECommerce-Unternehmen Spreadshirt hält nun doch an seiner Produktion in Leipzig fest. Nach eigenen Angaben habe man „nach langer und intensiver Prüfung der wirtschaftlich sehr schwierigen Standortbedingungen“ doch noch eine Möglichkeit gefunden, um die Produktion des Mass-Customization-Dienstleisters in Deutschland zu betreiben. Weiter wie gehabt geht es deshalb aber trotzdem nicht. [mehr]

Marketing

Neue Spreadshirt-Spots: Neue Marke und viel nackte Haut

Der Mass-Customization-Anbieter Spreadshirt wirbt ja immer wieder einmal im Fernsehen – diesmal aber etwas anders als zuletzt. Denn bei den bisherigen TV-Kampagnen hatten die Leipziger ja immer gerne damit geworben, dass Verbraucher bei Spreadshirt individualisierte Produkte bestellen können. Jetzt dagegen trommelt Spreadshirt nicht nur erstmals im TV für seine Zweitmarke TeamShirts. Diesmal setzen die Leipziger auch auf viel nackte Haut. [mehr]

Finanzmeldungen

Spreadshirt-Zahlen: Zweistelliges Plus nach Übergangsjahr

Der deutsche Mass-Customization-Anbieter Spreadshirt hat das vergangene Geschäftsjahr 2015 mit einem deutlichen Umsatzplus abgeschlossen. Konkret konnten die Leipziger um 18 Prozent auf einen Netto-Umsatz von 85 Mio. Euro zulegen. Damit gab es nun wieder ein deutliches Wachstum, nachdem das Geschäft im vorletzten Jahr noch stagniert hatte. Alles andere als ein deutliches Wachstum wäre allerdings auch eine Überraschung gewesen. Denn im vergangenen Jahr hat Spreadshirt schließlich viel dafür getan, um seinen Umsatz anzukurbeln. [mehr]

Multichannel-Handel

„Positives Feedback“: Rose Bikes eröffnet den zweiten Multimedia-Store

Seit gut einem Jahr betreibt der Fahrrad-Versender Rose Bikes in München ein Ladengeschäft, in dem Kunden individuelle Fahrräder an Tablet-PCs konfigurieren und in Auftrag geben können. Nun setzt Rose auch bei einem weiteren Standort auf das moderne Store-Format. So wurde nun das bestehende Ladengeschäft am Firmensitz in Bocholt umgebaut und um die Multimedia-Features erweitert, mit denen Rose bereits seit einem guten Jahr in München verkauft. Kein Wunder. Denn das mutige Multichannel-Konzept geht auf. [mehr]