Umsatz-Ranking: Das sind die 100 größten deutschen Online-Shops

13. September 2019 0

Wenig überraschend thront auch in diesem Jahr wieder Amazon an der Spitze der einhundert umsatzstärksten deutschen Online-Shops. Dahinter folgen Otto und Zalando, die traditionell die Plätze hinter dem Marktführer belegen. Und wer sonst auf welchem Rang vertreten ist, finden Interessenten direkt hier im kompletten Ranking der Top-100-Onlineshops. [mehr]

„Traumbesetzung“: Wein & Co wechselt erneut den Geschäftsführer

11. September 2019 0

Der österreichische Multichannel-Händler Wein & Co bekommt einen neuen Geschäftsführer. Denn diesen Posten übernimmt Wilhelm Klinger zum 01. Januar 2020 von Karsten Kamrath, der aktuell als Interims-Chef für das Unternehmen zuständig ist, das seit Herbst 2018 zur Hawesko-Gruppe gehört. Neuzugang Klinger kennt das Unternehmen gut. Sehr gut sogar. [mehr]

„Emmas Enkel“: eFood-Comeback mit neuem Multichannel-Konzept

3. September 2019 2

Drei Jahre nach dem Aus feiert die Startup-Marke „Emmas Enkel“ ihr Comeback im deutschen eFood-Geschäft. Denn unter diesem Marken-Namen betreibt die Einzelhandelskette Real jetzt ein kleines Lebensmittelgeschäft in der Stuttgarter City, das mit einem klassischen Real-Markt nur wenig gemein hat – aber nicht nur deshalb unter der reanimierten Marke läuft. [mehr]

„Konsolidierung fortgesetzt“: Umsatz von Tchibo bröckelt weiter

15. August 2019 0

Der Multichannel-Händler Tchibo hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Netto-Umsatz von 3,1 Mrd. Euro abgeschlossen. Damit hat Tchibo nach eigenen Angaben sein Geschäft stabilisiert und die Konsolidierung weiter fortgesetzt. Und das bringt die Entwicklung bei dem Kaffeeröster auf den Punkt, der 2013 noch auf einen Netto-Umsatz von 3,5 Mrd. Euro gekommen war. [mehr]

Trotz Sommerhitze: Hawesko-Gruppe mit 2018 „insgesamt zufrieden“

3. Mai 2019 0

Die Hawesko-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Netto-Umsatz von 524,3 Mio. Euro abgeschlossen. Ohne Zukäufe ist dem Konzern so aber nur ein minimales Wachstum von 0,7 Prozent gelungen. Nach eigenen Angaben hatten „anhaltend hohe Temperaturen“ das Geschäft erschwert, da Verbraucher statt Wein lieber Schorlen, Eistee oder Wasser getrunken hatten. Vor diesem Hintergrund ist der Konzern daher „insgesamt zufrieden“ mit dem Geschäft. [mehr]

1 2 3 17