Konzept nachher
Marketing

„Westwing Studio“: So erweitert der Möbel-Händler sein Kerngeschäft

Westwing ist in erster Linie dafür bekannt, Möbel, Wohn-Accessoires und Heimtextilien zu verkaufen. Doch auch Service-Leistungen sind eine Einnahmequelle. Denn seit vier Jahren können sich Kunden von Westwing kostenpflichtig beraten lassen, wenn sie sich neu einrichten möchten. Damit zeigt der Möbel-Shop stellvertretend auf, wie sich das eigene Kerngeschäft geschickt erweitern lässt. [mehr]

Bonprix Fashion Connect
Multichannel-Handel

Pilot-Store vor dem Aus: Bonprix will sich auf E-Commerce fokussieren

Zur Mitte des kommenden Jahres schließt Bonprix seinen Pilot-Store in Hamburg, bei dem noch ein innovatives Retail-Konzept zum Einsatz kommt. Dieses Projekt hat aber keine Zukunft, weil sich der Fashion-Spezialist jetzt auf sein Online-Geschäft fokussieren möchte. Wenn der Store in Hamburg schließt, zieht sich die Otto-Tochter auch komplett aus dem stationären Einzelhandel zurück. [mehr]

Max Heimann
Multichannel-Handel

„Nahtlosere Kundenerfahrung bieten“: Fahrrad.de kooperiert jetzt mit ATU

Der Spezial-Versender Fahrrad.de hat einen prominenten Partner im stationären Handel gewonnen. Denn ab sofort betreibt KFZ-Spezialist Auto-Teile-Unger (ATU) in München eine Fahrrad-Werkstatt, die sich unter anderem an Kunden von Fahrrad.de richtet. Wer hier nämlich jetzt ein Zweirad online bestellt, kann sich das Fahrrad zu ATU schicken lassen – und zwar aus einem guten Grund. [mehr]

Tegut Amazon
Multichannel-Handel

Kurzmeldungen: Baur.de, Tegut, Amazon.de, Thalia, Rebuy

Der Online-Händler Baur.de verabschiedet sich aus dem Miet-Commerce. Weiter geht es dagegen bei Lebensmittel-Händler Tegut, der seine Online-Kooperation mit Amazon.de erneut ausbaut. Ein weiteres Ladengeschäft eröffnet wiederum Buchhändler Thalia, während jetzt der Second-Hand-Spezialist Rebuy mit Werbung mehr Verbraucher für die Kreislaufwirtschaft begeistern will. [mehr]

Artjom Bruch
Sponsored Posts

[Anzeige] Wie Sie mit Ihrer Retouren-Strategie viel Umsatz verschenken

Etwa 530 Millionen Pakete mit 1,3 Milliarden Artikeln wurden in Deutschland im vergangenen Jahr retourniert. Selbst die pessimistischsten Prognosen wurden damit übertroffen. Und die Kosten für Händler steigen – auch weil jetzt der Warentransport immer teurer wird. Der Druck, Retouren zu vermeiden oder die Kosten zu senken, macht das Kundenerlebnis zum Kollateralschaden. [mehr]