Logistik

„Steigender Bedarf“: Gravis investiert in Same-Day-Delivery

Der Apple-Reseller Gravis bietet seinen Kunden verstärkt eine Zustellung über Same-Day-Delivery an. Aus diesem Grund können nun auch erstmals Kunden in Mannheim, Karlsruhe, Bremen und Wiesbaden eine Express-Lieferung buchen. Damit wird Same-Day-Delivery bereits in 18 von 35 Städten angeboten, in denen der Elektronik-Spezialist mit einem Geschäft vertreten ist. Grund ist, dass der Same-Day-Service zunehmend nachgefragt wird. [mehr]

E-Commerce

Amazon Dash Button: Erster Versender kopiert Bestellen auf Knopfdruck

Seit diesem Sommer bietet Amazon in Deutschland die „Dash Buttons“ an, über die sich Verbrauchsartikel per Knopfdruck bestellen lassen – ohne dass Kunden zum Einkaufen noch den klassischen Online-Shop aufsuchen müssen. Auf diese Weise will Amazon seiner Kundschaft das Online-Shopping versüßen, während der Versandriese gleichzeitig den Wettbewerb ausschaltet. Kein Wunder also, dass nun auch der erste Konkurrent dieses Konzept klont. [mehr]

E-Commerce

Amazon Prime: „Höhere Gebühr wird Kunden zu mehr Käufen anstacheln“

Der Versandriese Amazon bittet seine Premium-Kunden stärker zur Kasse. Ab Februar 2017 sollen daher Kunden erstmals 69 Euro im Jahr bezahlen, wenn sie das Treue-Programm „Prime“ nutzen möchten, womit sich die Pauschale gleich um satte 40 Prozent erhöht. Dennoch rechnen Marktbeobachter nicht damit, dass Amazon mit der erneuten Preiserhöhung seine Premium-Kundschaft vergraulen wird. Im Gegenteil. [mehr]

E-Commerce

Curated Shopping: Zalando expandiert erneut in Europa

Mit seinem Curated-Shopping-Service „Zalon“ scheint der Berliner Mode-Versender Zalando bei seinen Kunden zu punkten. Nach dem Marktstart in Deutschland im Frühjahr 2015 wird die Stil-Beratung nun jedenfalls auch erstmals Kunden von Zalando in Holland angeboten, die ab sofort erstmals persönliche Mode-Empfehlungen von Stylisten erhalten können. Auf dem Papier ist das in jedem Fall ein kluger Schachzug. [mehr]

Amazon Leipzig
E-Commerce

Marktanalyse: So sehr dominiert Amazon.de den deutschen E-Commerce

Die einhundert größten deutschen Online-Shops haben im vergangenen Jahr einen Netto-Umsatz von insgesamt 24,4 Mrd. Euro erzielen können, wie eine aktuelle Marktanalyse besagt. Demnach konnten die Top-100-Online-Shops um rund 13 Prozent zulegen. Was die große Masse der Händler davon hat, steht aber auf einem anderen Blatt. Denn laut der Studie profitieren vor allem die Big Player vom E-Commerce-Boom – und allen voran Amazon. [mehr]

E-Commerce

Online-Shopping ohne Online-Shop: „Amazon Dash“ kommt nach Europa

Mit den „Dash Buttons“ bietet Amazon seinen Prime-Kunden in den USA bereits an, dass sie beim Versandriesen bestellen können, ohne dass sie dazu überhaupt noch den klassischen Online-Shop aufsuchen müssen. Mit einem ähnlichen Verfahren ist der Versandriese nun erstmals auch in Europa aktiv. So können britische Kunden ab sofort bei Amazon shoppen, ohne dass sie noch PC, Tablet oder Smartphone brauchen – fast zumindest. [mehr]

Finanzmeldungen

Media-Saturn: Redcoon-Umsatz sinkt, Club-Programm boomt

Die Media-Saturn-Gruppe hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015/2016 einen Online-Umsatz in Höhe von 435 Mio. Euro erzielen können. Zum Vorjahr ergibt sich damit ein Plus von 7,8 Prozent. Bei den Online-Shops von Media Markt und Saturn fällt das Wachstum sogar stärker aus, während die Umsätze bei dem Online-Händler Redcoon sinken. Erfreulicher entwickelt sich da schon das neue Treueprogramm „Media Markt Club“. [mehr]