Baur Katalog
Marketing

„Nächstes Kapitel der Transformation“: Baur beerdigt auch den Spezial-Katalog

Der Baur-Versand verabschiedet sich ganz aus dem Katalog-Geschäft. Denn jetzt verschickt die Otto-Tochter zum letzten Mal gedruckte Spezial-Kataloge. Damit beerdigt Baur nun schon zum zweiten Mal einen zentralen Bestandteil des Print-Geschäfts. Denn bereits vor elf Jahren war der letzte Hauptkatalog erschienen. Ganz aber verzichtet Baur auf gedruckte Werbung nicht. [mehr]

Otto Katalog
Marketing

Otto-Chef Marc Opelt: „Kunden haben unseren Katalog abgeschafft“

Ende einer Ära: Im kommenden Winter veröffentlicht der Otto-Versand zum allerletzten Mal seinen gedruckten Hauptkatalog. Hintergrund für diese Entscheidung ist, dass die Kunden der Hanseaten zunehmend online einkaufen und daher immer weniger über den gedruckten Otto-Katalog bestellen. Es gibt aber auch noch einen zweiten Grund, der inzwischen gegen einen gedruckten Katalog für den Otto-Versand spricht. [mehr]

Werbestopper.de
Marketing

Analyse: Werbestopper.de und die Folgen für den Handel

Auf der Internet-Plattform werbestopper.de können Verbraucher die Werbung von Händlern blockieren. Zum Beispiel Print-Kataloge und Mailings von Versendern, die ihre Werbung dann nicht mehr an Nutzer ausliefern sollen, die sich dagegen ausgesprochen haben. Doch was sollen Händler tun, wenn werbestopper plötzlich Werbestopps für einzelne Verbraucher fordert? Tipps liefert Datenschutz-Experte Dirk Niedernhöfer von der adreko GmbH. [mehr]

Polo Magazin
Marketing

Big Book adé: Polo Motorrad beerdigt klassischen Print-Katalog

Der Multichannel-Händler Polo Motorrad geht beim Marketing neue Wege. Denn ab sofort setzt der Spezialist für Motorrad-Zubehör und Bekleidung auf ein gedrucktes Kunden-Magazin, um seine Verkäufe anzukurbeln. Im Gegenzug verabschiedet sich Polo von seinem alten Print-Katalog, da das neue Magazin nun das klassische „Big Book“ ersetzt. Unterm Strich macht das Magazin einen guten Eindruck, drei zentrale Punkte sollte Polo aber doch verbessern. [mehr]