Digital Commerce Award
E-Commerce

Digital Commerce Award 2021: Preisträger für E-Commerce-Trophäe gesucht

Auch im nächsten Jahr kürt die E-Commerce-Beratung Carpathia wieder die besten Schweizer Online-Shops mit dem Digital Commerce Award. Ausgezeichnet werden dabei nicht nur Online-Angebote, die von Händlern in der Alpenrepublik betrieben werden. Teilnahmeberechtigt sind auch Online-Händler aus Deutschland, die Shopping-Angebote für Schweizer anbieten. [mehr]

Dima Beitzke
Personalien

Ehemaliger E-Commerce-Chef von Baur übernimmt neue Aufgabe

Dima Beitzke wird neuer Chief Sales Officer (CSO) bei dem Dienstleister Define Media, der auf Online-Marketing spezialisiert ist. Der 45-jährige Neuzugang startet ab 01. Januar 2021 bei dem Unternehmen aus Karlsruhe, wo er außerdem Mitglied der Geschäfts­leitung von Define Media wird. Zuvor hatte er zwei Jahre den Bereich „E-Commerce“ beim Baur-Versand geleitet. [mehr]

Christoph Schulte
Personalien

„Entwicklungen frühzeitig erkennen“: Otto-Konzern holt Manager von Amazon

Die Otto-Gruppe verstärkt sich mit einem Handelsexperten. So holen die Hanseaten nämlich zeitnah Christoph Schulte an Bord, der zum 01. März 2021 beim Handelskonzern startet. Hier soll der 43-Jährige als Strategie-Experte den digitalen Wandel pushen. Dabei will die Gruppe von den Erfahrungen profitieren, die Schulte unter anderem bei Amazon sammeln konnte. [mehr]

Juergen Krisch
Personalien

Neuer IT-Manager: Spreadshirt-Gruppe holt E-Commerce-Leiter von Witt

Jürgen Krisch wird neuer Chief Technology Officer (CTO) bei der Spreadshirt-Gruppe. Vor seinem Wechsel zu dem Spezialisten für Mass Customization war Krisch für den Otto-Konzern tätig. Hier hatte der 47-Jährige die Abteilung „E-Commerce-IT“ geleitet bei der Witt-Gruppe, die eine Otto-Tochter ist und online Mode verkauft. Auch deshalb passt sein Profil gut zu Spreadshirt. [mehr]

Oliver Klinck
E-Commerce

eBay-Chef: „Corona hat einen deutlich positiven Einfluss auf unser Geschäft“

Seit kurzem führt Oliver Klinck den eBay-Marktplatz als neuer Deutschland-Chef. In dieser Rolle will der 51-Jährige nun eBay stärker von Wettbewerbern abgrenzen. So sollen nicht nur Händler profitieren, die bei eBay verkaufen. Auch für Privatpersonen soll das Portal spannender werden. Wie das genau geht, verrät Klinck im Exklusiv-Interview. Inklusive einem Corona-Update. [mehr]