„Aufstrebende Stadt“: Gudrun Sjöden eröffnet Store in Leipzig

24. Mai 2019 0

Der Mode-Versender Gudrun Sjöden expandiert erneut im stationären Einzelhandel. So betreibt der Spezialist für schwedische Damen-Mode seit kurzem auch erstmals ein Ladengeschäft in Leipzig. Mit dem zusätzlichen Ladengeschäft in Leipzig plant Gudrun Sjöden für das laufende Geschäftsjahr 2019 einen Netto-Umsatz von rund 35 Mio. Euro über alle Verkaufskanäle, wie Geschäftsführer Matthias Fink in Aussicht stellt. [mehr]

Großes Einzugsgebiet: Home24 und Globetrotter zieht es nach Hannover

14. Mai 2019 0

Ab sofort betreibt der Möbel-Versender Home24 einen neuen Outlet-Store bei Hannover, wo Verbraucher nun auf einer Fläche von rund 3.000 Quadratmetern ein wechselndes Sortiment an Möbeln sowie Accessoires erhalten. In einer anderen Größenordnung dagegen bewegt sich nun eine neue Filiale des Outdoor-Ausrüsters Globetrotter, der gerade eben auch ein zusätzliches Geschäft eröffnet hat – wie Home24 übrigens in Hannover. [mehr]

Freigabe erteilt: Thalia und Mayersche Buchhandlung dürfen fusionieren

13. Mai 2019 0

Das Bundeskartellamt hat die Fusion zwischen den beiden Buchhandelsketten Thalia und Mayersche abgesegnet. Laut der Kontrollbehörde komme es zwar in einzelnen regionalen Märkten in Nordrhein-Westfalen durch die Fusion nun „zu relativ hohen gemeinsamen Marktanteilen“. Gegen den Zusammenschluss gebe es dennoch keine wettbewerblichen Bedenken. Aus mehreren Gründen. [mehr]

„Leider nicht zukunftsfähig“: Deichmann beerdigt Schuh-Händler Roland

8. Mai 2019 0

Der deutsche Schuh-Händler Roland hat keine Zukunft mehr. Denn spätestens zum Ende des nächsten Jahres wird das Vertriebskonzept von der Deichmann-Gruppe aus dem Markt genommen. Schuld an dem bevorstehenden Aus sind nach eigenen Angaben sinkende Kundenfrequenzen in Innenstadtlagen, ein genereller Preisverfall im Mode-Handel und zunehmende Konkurrenz aus dem E-Commerce. [mehr]

3 Gründe: Warum Sport Voswinkel jetzt in Schieflage geraten ist

30. April 2019 0

Der Sportartikel-Spezialist Voswinkel hat bei dem Amtsgericht Dortmund ein so genanntes Schutzschirmverfahren beantragt. Das teilt die Intersport-Tochter aus Nordrhein-Westfalen mit. Nach eigenen Angaben läuft der Geschäftsbetrieb aber ohne Einschränkungen weiter, Löhne und Gehälter der Mitarbeiter seien über das Insolvenzgeld bis Ende Juni gesichert. Dass der Sportartikel-Händler in Schieflage geraten ist, hat nach eigenen Angaben drei Gründe. [mehr]

1 2 3 20