Douglas Dänemark
E-Commerce

Termin für Neustart offen: Dänemark-Shop von Douglas pausiert gerade

Im Frühjahr 2022 hatte die Douglas-Gruppe einen Online-Shop für Kunden in Dänemark an den Start gebracht. Wer nun allerdings die entsprechende Website besucht, kann dort momentan nichts mehr bestellen. Vielmehr bekommen Internetnutzer nur eine statische Startseite zu sehen. Das hat seine Gründe und soll kein Dauerzustand sein – auch wenn es für Verbraucher eine Alternative gibt. [mehr]

Hypewear Logo
E-Commerce

Hypewear offline: About You nimmt Online-Shop für digitale Mode vom Netz

Der Mode-Versender About You hat ein interessantes Nebenprojekt auf Eis gelegt. Denn offline ist aktuell der Online-Shop Hypewear.io, der ja erst im vergangenen Jahr an den Start gegangen war. Ungewöhnlich war das E-Commerce-Beiboot, weil bei Hypewear gar keine gewöhnlichen Textilien erhältlich waren. Denn kaufen konnten Kunden bei diesem Zweitshop nur virtuelle Kleidung. [mehr]

Kaufland Showroom
Multichannel-Handel

„Marktplatz zum Anfassen“: Kaufland testet neues Showroom-Konzept

Die Handelskette Kaufland hat jetzt ein Multichannel-Projekt gestartet, um den hauseigenen Online-Marktplatz Kaufland.de im stationären Handel zu bewerben. In einer ersten Filiale von Kaufland gibt es daher nun einen Showroom, in dem Verbraucher ausgewählte Artikel aus dem Online-Sortiment bestellen können. Und die Chancen stehen gut, dass dieser Service jetzt auch genutzt wird. [mehr]

Logo NBB
E-Commerce

Soft-Launch: Notebooksbilliger.de startet holländischen Online-Shop

Der Elektronik-Spezialist Notebooksbilliger.de bietet jetzt einen Online-Shop, der sich an Kunden in den Niederlanden richtet. Aufmerksame Branchen-Beobachter dürfte dieser Shop-Start aber kaum überraschen. Schließlich hatte sich bereits abgezeichnet, dass der Elektronik-Händler im Jahr 2023 nach Holland expandiert. Denn für den Start in den Niederlanden gibt es einen guten Grund. [mehr]

Tegut Teo Gläserzell
Multichannel-Handel

Kundenfrequenz zu gering: Tegut schließt ersten Digital-Markt Teo wieder

Unter dem Namen „Teo“ betreibt der Lebensmittel-Händler Tegut ein neues Kleinflächenkonzept. Konzipiert sind die Mini-Märkte als ein Art digitaler Selbstbedienungsladen, bei dem Kunden ihre Einkäufe rund um die Uhr tätigen und per Smartphone bezahlen können. Zuletzt wurden immer wieder neue Teo-Märkte eröffnet. Doch nun schließt erstmals ein bestehender Teo-Markt. [mehr]

Lenia Karallus
E-Commerce

„Exponentiell wachsende Nachfrage“: Momox Fashion startet in Frankreich

Die Momox SE aus Berlin baut ihr internationales Geschäft im E-Commerce weiter aus. Denn jetzt betreibt der Spezialist für gebrauchte Medien und Second-Hand-Mode von seinem Shopping-Portal „Momox Fashion“ auch einen Online-Shop, der sich an Verbraucher in Frankreich richtet. Dass es Momox mit seiner Second-Hand-Mode ausgerechnet nach Frankreich zieht, ist kein Zufall. [mehr]

MediaMarkt Xpress
Multichannel-Handel

„MediaMarkt Xpress“: So funktioniert das neue Store-Format des Elektronik-Riesen

Die MediaMarktSaturn-Gruppe hat in Deutschland gerade einen MediaMarkt eröffnet, der auf einem neuen Kleinflächenkonzept basiert. Ansprechen will man damit Kunden, die ausgewählte Elektronik-Artikel in der Nähe ihres Wohnortes kaufen möchten. Weil es im Store weniger Fläche gibt als üblich, kommen Multichannel-Services zum Einsatz. Wirklich ausgereift wirkt aber noch nicht alles. [mehr]