„Auf dem richtigen Weg“: Fahrrad.de investiert in sein Offline-Geschäft

23. April 2019 0

Der Spezial-Versender Fahrrad.de betreibt ab sofort auch einen stationären Store in Hamburg. Mit der Neueröffnung in der Hansestadt baut der Fahrrad-Händler seine Multichannel-Strategie aus, nachdem bereits Ladengeschäfte in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart zum Vertriebsnetz des Spezial-Versenders aus der Internetstores-Gruppe gehören. Kein Wunder. Schließlich geht die Offline-Offensive auf. [mehr]

Amazon als Sprungbrett: So verkaufen Online-Händler in die USA

18. April 2019 0

In den USA hat der Online-Handel nicht nur einen enormen Stellenwert. Der Markt boomt auch nach wie vor – und bietet deshalb für europäische Online-Händler gute Wachstumschancen. Denn mit mehr als 325 Mio. Einwohnern und einer hohen Kaufkraft gehört das Land zu den Hotspots für wachstumsorientierte Online-Anbieter. Dabei ist Amazon für viele Markteinsteiger aus Europa die erste Adresse. [mehr]

Bonprix-Strategie: Neustart in Spanien, Rückzug aus Türkei

17. April 2019 0

Die Otto-Tochter Bonprix zieht es jetzt nach Spanien. Denn hier will der Mode-Versender im zweiten Halbjahr 2019 einen landeseigenen Online-Shop starten, nachdem Bonprix in Südeuropa bisher erst Verbraucher in Italien bedient. Ganz den Stecker gezogen hat Bonprix dagegen jetzt in der Türkei, wo der Mode-Versender in den vergangenen acht Jahren online verkauft hat. [mehr]

Neue Standorte, neue Konzepte: So wollen Multichannel-Händler offline punkten

12. April 2019 1

Auch in Münster betreibt Zalando nun ein Outlet, um Restposten und Retouren aus dem Online-Handel abzuschleußen. Auf Expansionskurs bleibt zudem der Outdoor-Ausrüster Globetrotter, der ab sofort erstmals eine Filiale in Regensburg betreibt. Das neue Ladengeschäft ist eine von insgesamt fünf Neueröffnungen mit neuem Store-Konzept, die der Multichannel-Händler in diesem Jahr plant. So ein neues Store-Format gibt es jetzt auch bei Polo Motorrad. [mehr]

„Marktanteil ausbauen“: Witt-Gruppe expandiert in die Slowakei

5. April 2019 0

Die Witt-Gruppe erschließt sich den nächsten Ländermarkt. So expandiert die Otto-Tochter bereits in wenigen Wochen in die Slowakei, wo der Konzern anschließend über seine Marke „Witt International“ verkaufen will. Damit investiere die Gruppe „überproportional in Wachstum und Transformation“, die seit dem Frühjahr 2017 innerhalb des Otto-Konzerns als ein so genanntes „Fokus-Unternehmen“ gilt. [mehr]

1 2 3 32