Fußball-WM und warmes Wetter: Umsatz vom Orion Versand sinkt leicht

13. Juni 2019 0

Der Orion-Versand hat Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2017/18 veröffentlicht, das am 30. Juni 2018 beendet wurde. Demnach konnte die Orion Versand GmbH & Co KG zwar einen Netto-Umsatz von 75,1 Mio. Euro erlösen. Im Vergleich zum Vorjahr hat das Geschäft damit aber leicht abgenommen. Für diese Entwicklung nennt Orion gleich mehrere Gründe – zum Beispiel das „langanhaltende schöne Wetter“ im vergangenen Jahr. [mehr]

Zehn zusätzliche Standorte: Orion übernimmt Filialen von Beate Uhse

19. März 2019 0

Der Erotik-Händler Orion schlägt beim Konkurrenten Beate Uhse zu. So gehen insgesamt zehn Filialen von Beate Uhse an die „Orion Fachgeschäfte GmbH & Co. KG“, die für den stationären Einzelhandel der gleichnamigen Händler-Marke verantwortlich ist. Mit der Übernahme will Orion seine Position im Markt weiter ausbauen, abgeschlossen werden soll die Filial-Transaktion bis zur Mitte des laufenden Jahres – obwohl ein Vor-Ort-Business gar nicht zu Orion passt. [mehr]

Nach dem Neustart: CEO-Wechsel bei der Beate-Uhse-Gruppe

12. Februar 2019 0

Bei der Beate-Uhse-Gruppe gibt es einen Wechsel an der Spitze. Demnach hat Geschäftsführer Michael Specht vor kurzem den Multichannel-Händler verlassen, bei dem er vor zwei Jahren als Vorstandsvorsitzender der Beate Uhse AG eingestiegen war. Inzwischen ist auch die finanzielle Sanierung der Beate-Uhse-Gruppe nach eigenen Angaben „erfolgreich abgeschlossen“, was man mit „signifikanten Kostensenkungsmaßnahmen“ erreichen konnte. [mehr]

Orion-Versand: Trend zu Erotik-Produkten schürt die Nachfrage

15. August 2018 0

Der Erotik-Versender Orion hat wieder einmal ein Geschäftsjahr mit einem Umsatzplus abgeschlossen. Konkret konnte die Orion Versand GmbH & Co. KG aus dem norddeutschen Flensburg in ihrem Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende: 30. Juni) einen Netto-Umsatz von 75,7 Mio. Euro erzielen. Zum Vorjahr konnte der Erotik-Spezialist damit um 3,5 Prozent wachsen. Trotz einem Umsatzplus hat sich der Jahresüberschuss aber verringert. [mehr]

Insolvenzplan tritt in Kraft: Neustart von Beate Uhse als „be you“

21. Juni 2018 0

Der Erotik-Händler Beate Uhse ist im Kern gerettet. Der Erotik-Händler wird künftig daher als „be you GmbH“ geführt, wie man es im Vorfeld angekündigt hatte. Hauptgesellschafter ist dabei ein von Robus Capital Management verwalteter Fonds. Das Geschäft umfasst künftig den stationären Einzelhandel sowie das Online-Geschäft der Händler-Marken Beate Uhse (Deutschland), Adam & Eve (Frankreich) sowie Pabo (Holland). [mehr]

1 2 3 8