Amorelie Online-Shop
Mergers & Acquisitions

Personalabbau bei Amorelie: „Weniger als 30 Prozent“ der Mitarbeiter betroffen

Beim Erotik-Versender Amorelie wird Personal abgebaut. Einen entsprechenden Medienbericht hat auf Nachfrage von neuhandeln.de die EQOM-Gruppe bestätigt, die Amorelie erst im Herbst 2021 übernommen hatte. Demnach kommt es bei dem Sex-Spezialisten mit Firmensitz in Berlin zu Umstrukturierungen. Betroffen sind Kernabteilungen wie Einkauf, IT und die Logistik. [mehr]

Claire Midwood
Mergers & Acquisitions

Amorelie-Chefin: „Wollen uns jetzt auf neue Märkte in Europa konzentrieren“

Der Erotik-Versender Amorelie wechselt den Besitzer. Neuer Eigentümer der Berliner wird die EQOM-Gruppe, die auf das Geschäft mit Erotik-Produkten spezialisiert ist. Durch diesen Schritt will sich der Erotik-Spezialist künftig nicht zuletzt neue Märkte in Europa erschließen. Das wirkt schlüssig. Und zwar nicht nur, weil Amorelie ja erst in einer Handvoll Länder aktiv ist. [mehr]

Galaxus Hamburg
E-Commerce

„Über den Erwartungen“: Galaxus feiert in Deutschland zweijähriges Shop-Jubiläum

Seit zwei Jahren ist jetzt schon der Schweizer Online-Händler Galaxus in Deutschland aktiv. Und das anscheinend durchaus erfolgreich. So liegt die Zahl der Bestellungen bei dem Universal-Versender nach eigenen Angaben „über den Erwartungen“. Konkrete Umsätze nennt Galaxus zwar nicht. Dafür verrät man, wie viele Kunden bereits in Deutschland gekauft haben. [mehr]

Online-Shopping
E-Commerce

Größte deutsche Online-Shops: Das sind die Gewinner und Verlierer im Ranking

Einmal jährlich ermittelt das EHI Retail Institute eine Rangliste mit den umsatzstärksten Online-Shops in Deutschland. Dabei bietet das Umsatz-Ranking in diesem Jahr zunächst wenig Neues. So führt nicht nur Amazon erneut das Umsatz-Ranking an. Auch sonst hat sich in den Top 10 relativ wenig getan. Deutlich mehr Bewegung gibt es dafür auf den hinteren Plätzen. [mehr]