„Resonanz positiv“: dm beziffert erstmals sein Online-Geschäft

19. Oktober 2018 0

Die deutsche Drogeriemarkt-Kette dm hat im kürzlich abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/2018 einen Online-Umsatz von mehr als 100 Mio. Euro eingefahren, der über Online-Verkäufe an Kunden in Deutschland und China erwirtschaftet wurde. Bezogen auf das Gesamtgeschäft von dm bewegt sich der Umsatzanteil der Online-Services zwar weiter im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Zufrieden sind die Verantwortlichen trotzdem. [mehr]

Tengelmann-Tochter Babymarkt.de erweitert die Geschäftsführung

16. Oktober 2018 0

Verstärkung für die Babymarkt.de GmbH aus Dortmund: Ab sofort ist mit Roland Zacharias ein vierter Geschäftsführer für die Tengelmann-Tochter tätig. Hier verstärkt der 39-Jährige nun das Management um Bastian Siebers, Sven Bogatzki und Bastian Salewsky. Obwohl Zacharias nun erstmals das Management des Spezialisten für Baby-Artikel und -Ausstattung ergänzt, ist der neue Geschäftsführer im Tengelmann-Konzern kein Unbekannter. Ganz im Gegenteil. [mehr]

Logistik-Chef Vedie geht: Windeln.de verkleinert Vorstand

10. September 2018 0

Konzernvorstand Jürgen Vedie verlässt die deutsche Windeln.de-Gruppe. Das hat jetzt der auf Babybedarf spezialisierte Handelskonzern mit Firmensitz in München mitgeteilt. Demnach verabschiedet sich der 48-Jährige zum 30. September 2018. Einen direkten Nachfolger für Vedie gibt es aber nicht. Vielmehr werden seine Aufgaben nach seinem Abschied dann unter den beiden übrigen Vorständen aufgeteilt. [mehr]

Transaktion beendet: Windeln.de veräußert Osteuropa-Tochter Feedo

4. September 2018 0

Der deutsche Handelskonzern Windeln.de hat sich nun – wie erwartet – von seinem Online-Geschäft in Osteuropa getrennt. Konkret wurde daher jetzt die Konzern-Tochter Feedo an den tschechischen Groß- und Einzelhändler AGS92 verkauft, der – wie auch die Windeln.de SE – auf den Handel mit Baby- und Kleinkinderprodukten spezialisiert ist und dabei in Osteuropa über mehrere Händler-Marken verkauft. [mehr]

Windeln.de SE: Online-Geschäft in allen Vertriebsgebieten rückläufig

10. August 2018 1

Bei der deutschen Windeln.de SE schmilzt der Umsatz weiter. Nachdem das Geschäft bereits im ersten Quartal 2018 deutlich nachgelassen hat, gibt es nun auch im zweiten Quartal 2018 ein Umsatzminus. Insgesamt steht dadurch für das erste Halbjahr 2018 jetzt nur noch ein Netto-Umsatz von 56,4 Mio. Euro in den Büchern, was einem Rückgang von 41 Prozent entspricht. In China hat das Geschäft dabei aus einem anderen Grund abgenommen als in Europa. [mehr]

1 2 3 4 5 12