Rewe-Gruppe verpflichtet prominenten Online-Experten

Der deutsche Handelskonzern Rewe hat sich mit Roman Zenner verstärkt. Ab sofort ist der 38-Jährige bei der Rewe-Tochter Commercetools in einer neu geschaffenen Position als Industry Analyst und Content Writer tätig. In dieser Funktion soll er zum einen für die Rewe-Tochter den E-Commerce-Markt beobachten. Zum anderen veröffentlicht Zenner aber auch redaktionelle Inhalte wie Whitepaper, um mit dem Content das Geschäft von Commercetools zu bewerben.

Roman Zenner

Die Rewe-Gruppe selbst bezeichnet Zenner (siehe Foto links) als „hochkarätigen Neuzugang„. Und tatsächlich dürfte der 38-Jährige auch Lesern von neuhandeln.de bekannt sein, da er zuletzt als selbstständiger E-Commerce-Berater aktiv war und sich dabei einen Namen als Spezialist für Shop-Software gemacht hat. So hat er etwa Fachbücher dazu veröffentlicht, wie Händler erfolgreich Online-Shops mit Software von Oxid und Magento betreiben. Über aktuelle Software-Trends schreibt er zudem in seinem ShopTechBlog.

Die Rewe-Tochter Commercetools wiederum vermarktet ihre eigene ECommerce-Software und gehört seit einem guten Jahr zum Rewe-Konzern. Dieser hat in diesen Tagen mit dem Angebot Gartenliebe.de zudem einen neuen Online-Shop an den Start gebracht, der gemeinsam von der Rewe-Tochter Toom (Baumarkt) und dem Company-Builder Crossventures betrieben wird.

Unter dem Motto „Ihr Online-Gartencenter mit Herz“ ist der neue Online-Shop im Markt für Do-it-Yourself-Angebote positioniert und zielt auf Kunden, die sich gerne in ihrem Garten verwirklichen. Konkurrent Tengelmann beackert diesen Markt bereits seit zwei Jahren mit dem Online-Shop GartenXXL.de, der im Vergleich zum neuen Rewe-Shop aber kundenfreundlicher wirkt. So liefert GartenXXL zum Beispiel alle Bestellungen ab einem Warenwert von 20 Euro ohne Versandkosten, während Gartenliebe.de immer ein Porto von 5,95 Euro berechnet.

Gartenliebe.deMit Gartenliebe.de entert Rewe den boomenden DIY-Markt (Bild: Screenshot)

In den nächsten Wochen dürfte sich das Angebot von Gartenliebe.de aber noch verändern, da der Shop erst gerade an den Start gegangen ist. Mit welchen Sortimentsschwerpunkten man punkten will und wie der Shop beworben wird, mag Rewe aktuell aber noch nicht verraten.

Es dürfte kein Zufall sein, dass nun ausgerechnet ein Shop für Gartenfreunde gestartet wurde. Denn laut Zahlen vom Kölner Institut für Handelsforschung (IFH) haben im vergangenen Jahr die Online-Umsätze mit Produkten aus der Kategorie „Heimwerken und Garten“ um 16 Prozent zugelegt und damit stärker als der Gesamtmarkt, der um 11,3 Prozent wachsen konnte.

Natürlich fallen die ECommerce-Umsätze in der Kategorie „Heimwerken und Garten“ geringer aus als der Online-Gesamtmarkt, was starke Zuwachsraten einfacher möglich macht. Das überdurchschnittliche Wachstum im DIY-Marktsegment verdeutlicht aber durchaus, dass es ein großes Kundeninteresse am Online-Kauf von Heimwerkerbedarf gibt. So gesehen ist es also durchaus sinnvoll, diesen noch recht kleinen Markt mit einem eigenen Shop zu testen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.115 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 3045 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.