gaxsys_neuhandeln_Rubrik
Zalando Zustellung
Multichannel-Handel

„Connected Retail“: Jetzt verkaufen auch Händler aus Österreich bei Zalando

Der Berliner Mode-Händler Zalando startet sein Multichannel-Programm „Connected Retail“ im nächsten Ländermarkt. Ab sofort können deshalb erstmals auch stationäre Einzelhändler aus Österreich an die Online-Plattform von Zalando andocken und darüber die Bestände aus ihren Geschäften verkaufen. Davon profitieren aber nicht nur Partner – sondern auch Zalando. [mehr]

MyMuesli Filiale
Multichannel-Handel

„Konsequenzen aus Corona-Pandemie“: myMuesli schließt fast alle Geschäfte

Die myMuesli GmbH schließt fast all ihre Filialen im Einzelhandel dauerhaft. Hier betreibt ja der Müsli-Spezialist aus Passau momentan mehr als 20 eigene Ladengeschäfte in der DACH-Region. Übrig bleiben sollen davon gerade einmal drei Standorte. Begründet wird dieser Kahlschlag damit, dass myMuesli nun „Konsequenzen aus der Corona-Pandemie“ ziehen müsse. [mehr]

Mister Spex Store
Multichannel-Handel

3 Gründe: Deshalb eröffnet Mister Spex jetzt einen Store in Göttingen

Der Multichannel-Optiker Mister Spex betreibt ab sofort auch einen Store in Göttingen. Mit dem Geschäft in der Universitätsstadt kommen die Berliner bereits auf zwei Stores in Niedersachsen. Schließlich ist Mister Spex in der Landeshauptstadt Hannover bereits seit Herbst 2019 vertreten. Göttingen ist für Mister Spex jetzt prinzipiell aus drei Gründen als Standort interessant. [mehr]

Douglas
Multichannel-Handel

500 Standorte vor dem Aus: Douglas will jede fünfte Filiale in Europa schließen

Im Sommer 2020 hatte Douglas angekündigt, ein neues „Zukunftskonzept“ für sein Filialnetz in Europa zu erarbeiten. Denn auch der Parfum-Spezialist bemerkt, dass sich momentan durch die Corona-Krise der Strukturwandel im Einzelhandel beschleunigt und sich immer mehr Käufe ins Internet verlagern. Nun steht fest, was das für Auswirkungen auf die Douglas-Filialen hat. [mehr]

Dominik Benner
Multichannel-Handel

CEO-Interview mit der Platform Group: „Online-Handel wird schnell unrentabel“

Mit Online-Marktplätzen wie Schuhe24.de betreibt die Platform Group mehrere Vertriebskanäle, über die stationäre Händler online verkaufen können. Solche Portale sind in Corona-Zeiten für Einzelhändler wichtige Plattformen, um weiterhin Umsätze zu generieren und um zu überleben – verdeutlicht Dominik Benner (CEO der Platform Group) im Podcast von neuhandeln.de. [mehr]

Ikea Berlin
Multichannel-Handel

„Resonanz auf City-Format sehr positiv“: Ikea eröffnet drittes Planungsstudio

Im vergangenen Jahr hatte Ikea zwei Standorte in Berlin eröffnet, die auf einem neuen Store-Format basieren. Konzipiert sind die Ladengeschäfte daher nicht wie klassische Möbelhäuser, sondern als so genannte Planungsstudios. Dieses neue Retail-Konzept kommt bei den Kunden gut an, weshalb Ikea in diesem Jahr das dritte Planungsstudio in Deutschland bezieht. [mehr]

Dominik Benner
Multichannel-Handel

Schuhe24.de als Vorbild: Platform Group expandiert nach Frankreich

Über Online-Marktplätze wie Schuhe24.de oder Outfits24.de verkauft die Platform Group seit Jahren online Mode und Schuhe in Deutschland. Zu diesen bestehenden Online-Marktplätzen kommt nun erstmals ein Shopping-Portal dazu, das sich an französische Verbraucher richtet. Das heißt „EnVogue“ – und soll aber nicht das einzige ausländische Shop-Portal bleiben. [mehr]