Fokus auf das Kerngeschäft: Haba Family Group schließt Online-Shop „Qiéro“

„Goodbye Qiéro“: Mit diesen Worten werden nun Verbraucher empfangen, die jetzt den Online-Shop der Damenmode-Marke Qiéro besuchen. Denn zum 30. Juni 2021 wird der Online-Shop geschlossen, hinter dem die Haba-Firmenfamilie steht, die seit kurzem als Haba Family Group am Markt auftritt.

Qiero schließt
Qiéro sagt „Goodbye“ (Bild: Screenshot)

Die Gruppe trennt sich von ihrem Damenmode-Sortiment, um sich künftig stärker auf die Bedürfnisse ihrer Kern-Zielgruppen zu konzentrieren. Und dazu gehören ja Kinder und Familien, die unter anderem über die Marken Jako-O (Kinder-Bekleidung) und Haba (Spielwaren) angesprochen werden.

Um dieses Portfolio abzurunden, wurde unter dem Namen „Qiéro“ im Jahr 2004 zusätzlich ein Angebot für Mütter entwickelt. Unter dem Motto „Mode, Lifestyle, Lebensgenuss“ wurden Damen-Mode, Accessoires und Lifestyle-Produkte wie Deko-Artikel angeboten – sowohl online als auch per Katalog.

Mit diesem Angebot konnte die Haba Familiy Group zwar zuletzt einen Jahresumsatz von 20 Mio. Euro erzielen. Bezogen auf den Gesamtumsatz der Gruppe war das aber eine Randnotiz. Denn nach eigenen Angaben konnte die Haba Family Group im vergangenen Geschäftsjahr 2020 einen Gesamtumsatz von 365,3 Mio. Euro erreichen. Und 20 Mio. Euro dieser Gesamtsumme entsprechen damit gerade einmal einem Anteil von rund fünf Prozent. Für die Mitarbeiter von Qiéro habe man neue Aufgaben gefunden.

Die Haba Familiy Group wurde bereits im Jahr 1938 gegründet. Zur Gruppe gehören nicht nur Marken wie Haba und Jako-O, die sich an Endverbraucher richten. Mit Wehrfritz gibt es zusätzlich einen B2B-Versender im Konzern, der sich als Komplett-Ausstatter für Krippen, Kindergärten und Kitas versteht.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.492 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Meine Einwilligung kann ich in jeder Mail widerrufen.

Über Stephan Randler 2926 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.