Trotz Sommerhitze: Hawesko-Gruppe mit 2018 „insgesamt zufrieden“

3. Mai 2019 0

Die Hawesko-Gruppe hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Netto-Umsatz von 524,3 Mio. Euro abgeschlossen. Ohne Zukäufe ist dem Konzern so aber nur ein minimales Wachstum von 0,7 Prozent gelungen. Nach eigenen Angaben hatten „anhaltend hohe Temperaturen“ das Geschäft erschwert, da Verbraucher statt Wein lieber Schorlen, Eistee oder Wasser getrunken hatten. Vor diesem Hintergrund ist der Konzern daher „insgesamt zufrieden“ mit dem Geschäft. [mehr]

3 Gründe: Warum Sport Voswinkel jetzt in Schieflage geraten ist

30. April 2019 0

Der Sportartikel-Spezialist Voswinkel hat bei dem Amtsgericht Dortmund ein so genanntes Schutzschirmverfahren beantragt. Das teilt die Intersport-Tochter aus Nordrhein-Westfalen mit. Nach eigenen Angaben läuft der Geschäftsbetrieb aber ohne Einschränkungen weiter, Löhne und Gehälter der Mitarbeiter seien über das Insolvenzgeld bis Ende Juni gesichert. Dass der Sportartikel-Händler in Schieflage geraten ist, hat nach eigenen Angaben drei Gründe. [mehr]

Nach verfehlter Sortimentspolitik: Butlers wächst das zweite Jahr in Folge

26. April 2019 0

Die Kölner Multichannel-Marke Butlers hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Netto-Umsatz von 77 Mio. Euro abgeschlossen. Damit liegt das Geschäft zwar deutlich unter den Bestmarken vergangener Jahre, als Butlers deutlich dreistellige Millionenumsätze erreichen konnte. Nach dem Insolvenzantrag vor zwei Jahren hat Butlers nun aber sein Geschäft bereits das zweite Jahr in Folge ausbauen können. [mehr]

Bonprix-Strategie: Neustart in Spanien, Rückzug aus Türkei

17. April 2019 0

Die Otto-Tochter Bonprix zieht es jetzt nach Spanien. Denn hier will der Mode-Versender im zweiten Halbjahr 2019 einen landeseigenen Online-Shop starten, nachdem Bonprix in Südeuropa bisher erst Verbraucher in Italien bedient. Ganz den Stecker gezogen hat Bonprix dagegen jetzt in der Türkei, wo der Mode-Versender in den vergangenen acht Jahren online verkauft hat. [mehr]

„Solides Jahr“: Baur-Gruppe trotzt dem heißen Sommerwetter

11. April 2019 0

Die Baur-Gruppe hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem Netto-Umsatz von 817 Mio. Euro beendet. Damit steht zwar nur ein minimales Plus von 1,3 Prozent in den Büchern. Im Vorjahr konnte die Otto-Tochter allerdings zweistellig wachsen und einen Rekord-Umsatz einfahren, womit sich der Konzern selbst die Messlatte hoch gelegt hatte. Umso erfreulicher für den Konzern daher, dass trotz dem „Hitzesommer“ das Mode-Geschäft stabil verlaufen ist. [mehr]

1 2 3 4 5 95